Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Takanashi gewann Damen-Springen beim Saisonfinale

Sara Takanashi hat das Saisonfinale der Skispringerinnen in Planica gewonnen. Die Japanerin setzte sich beim Springen von der Großschanze überlegen mit 271,6 Punkten vor ihrer Landsfrau Yuki Ito und Julia Clair (FRA) durch. Die Österreicherin Chiara Hölzl landete auf dem 13. Platz, es war ihr zweitbestes Karriereergebnis. "Ich bin überglücklich, die Sprünge waren recht gut", sagte die 16-Jährige.

Nicht am Start war die deutsche Olympiasiegerin Carina Vogt, die sich am Montag einer Knieoperation unterziehen wird. Silbermedaillengewinnerin Daniela Iraschko-Stolz (Meniskuseinriss im linken Knie) und Jacqueline Seifriedsberger (Kreuzbandriss) fehlten ebenfalls verletzungsbedingt. "Ich bin mittlerweile ohne Krücken unterwegs. Nach Sotschi war ich super in Form, wollte richtig durchstarten, leider bin ich aber in die andere Richtung durchgestartet", sagte die Steirerin Iraschko-Stolz, der das Zuschauen schwer fiel.

Iraschko-Stolz landete im Gesamtweltcup an fünfter Stelle, schon länger als Siegerin fest stand die überragende Takanashi. Die 17-Jährige hält inklusive Planica nun bei 24 Einzelsiegen im Weltcup. Sie gewann 15 der 18 Saisonbewerbe, wurde zweimal Zweite und einmal Dritte. Nur bei den Winterspielen ging sie als Vierte leer aus.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 12:52 auf https://www.salzburg24.at/archiv/takanashi-gewann-damen-springen-beim-saisonfinale-44992891

Kommentare

Mehr zum Thema