Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Tamsweg: Zwei Verletzte durch scheuendes Kalb

Das Jungrind hatte einen 45-jährigen Landwirt durch die Luft geschleudert und eine 66-jährige Deutsche niedergestoßen. Beide landeten im Krankenhaus Tamsweg.

Der Landwirt war Montagabend damit beschäftigt, sein Vieh für den Transport auf die Alm zu verladen. Nachdem er drei Kühe in den Anhänger gebracht hatte, war ein halbjähriges Kalb an der Reihe. Dieses hatte aber scheinbar andere Pläne und begann zu scheuen.

Durch einen heftigen Ruck des Kalbes wurde der Landwirt in die Luft und über das Kalb geschleudert, wodurch er Kopf voran am Asphalt aufschlug. Das Kalb ging in der Folge durch und stieß eine zufällig am Unfallort anwesende 66-jährige Deutsche mit voller Wucht nieder.

Beide Personen wurden dadurch unbestimmten Grades verletzt. Erst der Frau des Landwirtes und einigen Helfern gelang es, das verschreckte Kalb in den nahen Stall zu treiben.

Nach ärztlicher Versorgung wurden beide verletzte Personen mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Roten Kreuz ins Krankenhaus Tamsweg überstellt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.05.2021 um 03:34 auf https://www.salzburg24.at/archiv/tamsweg-zwei-verletzte-durch-scheuendes-kalb-59622412

Kommentare

Mehr zum Thema