Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Tanzunterricht auf dem Salzburger Residenzplatz am Silvesterabend

Salzburg-Stadt – Tausende Besucher, darunter viele Italiener, feierten den Jahreswechsel in der Stadt Salzburg. Erstmals wurde auf dem Residenzplatz unter Anleitung von Tanzlehrern das Walzertanzen geübt.

Nach dieser “Generalprobe” startete um 20 Uhr das offizielle Partyprogramm mit einer Live-Rock-Show, zu Mitternacht steigt zum Donauwalzer ein 15 Minuten langes Feuerwerk über der Altstadt. Am Neujahrstag warten Standler am Residenzplatz von 12 bis 14 Uhr mit “Europas größtem Katerfrühstück” auf.

Mit dem traditionellen “Sternschießen” kündigten Salzburger Schützen um 16 Uhr den Jahresausklang lautstark an. Farbinstallationen an Häuserfassaden und am Residenzbrunnen tauchen die Altstadt bei Dunkelheit in ein feierliches Licht. Die Betreiber von 17 Standln und Pagodenzelten versorgten die Besucher mit Glücksbringern, Punsch, Brezen und gastronomischen Spezialitäten. Ab 17 Uhr lud dann die Tanzschule Seifert zum Walzer ein.

Nach dem Katerfrühstück am Neujahrstag folgt von 14 bis 16 Uhr der “Punschnachmittag” am Residenzplatz. Um 15 Uhr gibt LH-Stv. David Brenner (SPÖ) den Startschuss zum Neujahrstanz. Bis 16.30 Uhr dauert dann das Neujahrskonzert des “Austrian Festival Symphony Orchestra”.

Die Feierlichkeiten in der Salzburger Innenstadt wurden heuer erstmals von der Agenturgemeinschaft “FutureEvents” im Auftrag von Altstadt Marketing und der Tourismus Salzburg Gesellschaft (TSG) organisiert. Das Konzept wurde für 30.000 Besucher erstellt. Aus Sicherheitsgründen hatte die Stadt den Alten Markt sowie den Mozart- und Domplatz als “knallerfreie Zone” ausgewiesen. In der Silvesternacht standen zudem 30 Polizisten zusätzlich im Einsatz.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 04:53 auf https://www.salzburg24.at/archiv/tanzunterricht-auf-dem-salzburger-residenzplatz-am-silvesterabend-59630773

Kommentare

Mehr zum Thema