Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Tauerntunnel nach Brand wieder befahrbar

Flachau, Zederhaus – Rund 20 Stunden nach dem Brand eines Sattel­kraft­fahrzeugs im Tauerntunnel auf der A10 konnte die Route am Sonntag gegen 9.00 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. Vorbericht | 

Die Techniker der Asfinag hatten nach dem Feuer Schäden an Funk- und Beleuchtungskabeln festgestellt. Nach der Reparatur und der Reinigung konnte der Tunnel wieder ungehindert befahren werden.

Am Samstag war gegen 13.00 Uhr ein mit Lebensmitteln beladener Lkw vermutlich wegen eines technischen Gebrechens mitten im Tunnel in Brand geraten. Das Fahrzeug war in Richtung Salzburg unterwegs gewesen. Der griechische Lenker versuchte das Feuer im linken vorderen Bereich der Zugmaschine zu löschen. Dies misslang aber, der Brand breitete sich rasch auf die gesamte Zugmaschine und den Ausleger aus. Der Lenker konnte sich in Sicherheit bringen.

Schon bei der Brandentstehung hatten die Tunnelportale über die Rauchmelder sofort auf “Rot” geschaltet. Die anderen im Tunnel befindlichen Fahrzeuge konnten rasch ausgeleitet werden. Es gab keine Verletzten. Gegen 15.30 Uhr meldete die Feuerwehr Flachau, die vom Nordportal aus zum Einsatzort gefahren war, “Brand aus”.

Für die Dauer der Bergung des Lkws sowie die Reparaturarbeiten musste der Tunnel noch bis Sonntag gesperrt bleiben. Es gab großräumige Umleitungen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.03.2021 um 02:44 auf https://www.salzburg24.at/archiv/tauerntunnel-nach-brand-wieder-befahrbar-59604577

Kommentare

Mehr zum Thema