Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Teurere Hotels für Apple-User

Das US-Reiseportal Orbitz hat herausgefunden, dass Benutzer von Apples Mac-Computern rund 30 Prozent mehr für Hotels ausgeben als Windows-User.

Der Reisevermittler reagiert auf diese Erkenntnis und bietet Mac-Usern gezielt andere, zum Teil natürlich auch teurere Hotels an. Immerhin sei die Wahrscheinlichkeit das ein Mac-User in der vier oder fünf Sterne Kategorie buche, um 40 Prozent höher als bei einem PC-Besitzer.

Nur Service - Keine Abzocke

Hintergrund sei aber nicht, laut einem Bericht des "Wall Strett Journal", den Apple-Nutzern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Es gehe darum, dass die Kunden schneller die zu ihnen passenden Angebote finden könnten. Wer nach den günstigsten Angeboten sucht, könne das auch in Zukunft von einem Mac aus tun. Auch weiterhin werde dasselbe Zimmer nicht je nach Betreibssystem zu unterschiedlichen Preisen angeboten, versichert Orbitz.

User-Informationen sind viel Geld wert

Orbitz zeigt mit seiner Aktion vor allem eine interessante Tatsache auf. Sogar unverfängliche  Informationen, wie etwa das bevorzugte Betriebssystem eines Users, lassen sich bereits nutzen um dessen individuelle Vorlieben und Interessen vorhersagen zu können. (VOL.AT/Martin Suppersberger)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 10:52 auf https://www.salzburg24.at/archiv/teurere-hotels-fuer-apple-user-59356912

Kommentare

Mehr zum Thema