Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Tierquäler in Perchtoldsdorf unterwegs

In Perchtoldsdorf wurde eine tote Katze ohne Kopf gefunden. Dabei soll es sich laut Polizei und Tierschutzverein "Vier Pfoten" um das Werk eines Tierquälers handeln. Zu dessen Ergreifung wurde eine Prämie ausgesetzt.

In einem Garten im niederösterreichischen Perchtoldsdorf wurde kürzlich ein Katzenkadaver gefunden, dem der Kopf abgetrennt worden war, so der Tierschutzverein "Vier Pfoten" in einer Aussendung. Johanna Stadler, Geschäftsführerin des Vereins, sieht darin einen Fall von Tierquälerei: "Immer wieder, und in letzter Zeit leider immer öfter, hören wir von toten Hunden und Katzen, die keinesfalls eines natürlichen Todes gestorben sind. Es ist schrecklich, wie weit Menschen in ihrem Sadismus oft gehen können."

500 Euro zur Ergreifung des Tierquälers

Auch die Polizei geht davon aus, dass es sich beim Täter um einen Tierquäler handelt, die Ermittlungen laufen bereits. Um diese zu unterstützen, hat sich "Vier Pfoten" dazu entschlossen, eine Prämie von 500 Euro auf Hinweise zur Ergreifung des Täters auszuschreiben. Stadler: "Wer irgendetwas gesehen oder gehört hat, soll sich bitte bei uns melden - wir kooperieren mit der örtlichen Polizei." Auf Tierquälerei stehen laut Paragraf 222 bis zu zwölf Monate Haft, Hinweise können an anita.hauser@vier-pfoten.org geschickt werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.08.2019 um 03:49 auf https://www.salzburg24.at/archiv/tierquaeler-in-perchtoldsdorf-unterwegs-59185522

Kommentare

Mehr zum Thema