Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Tischtennis: Austrian Open im Zeichen der EM-Revanche

Ganz im Zeichen der EM-Revanche stehen von Mittwoch bis Sonntag die Tisch­tennis-Austrian-Open in Salzburg. Beim mit 152.000 Dollar dotierten ITTF-ProTour-Turnier in der Messehalle sind nicht nur alle österreichischen Medaillen­gewinner, sondern auch Asse wie der Deutsche Timo Boll zu sehen.

Vor allem Schlager ist auch im Saisonfinish noch voll motiviert, wie er am Dienstag bei einer Pressekonferenz im Salzburger Airport versicherte. “Die Saison war lange und hart, aber ich werde speziell bei meinem Heimturnier in Salzburg noch einmal alle Kräfte mobilisieren, um mein bestes Tischtennis zu zeigen”, sagte der dreifache EM-Medaillen-Gewinner von St. Petersburg, der bereits am Mittwoch in der Auftaktrunde des Teambewerbes gemeinsam mit Gardos und Chen Weixing im Einsatz sein wird.

Im Teambewerb der ERKE Austrian Open könnte es zur EM-Revanche zwischen Österreich und Deutschland kommen. Bei der EM endete dieses Duell nach einem dramatischen Verlauf mit dem Cordoba-Resultat von 3:2 – diesmal allerdings für die Deutschen.

In Salzburg sind aber die als Nummer eins gesetzten Österreicher gegen ein junges deutsches Team Favoriten, weil Boll nur im Einzel antritt. “Wer glaubt, dass es im Tischtennis eine große Rivalität zwischen Österreich und Deutschland gibt, der irrt. Wir verstehen uns sehr gut und respektieren einander. Timo und ich sind sehr gute Freunde. Ich muss anerkennen, dass er einer der ganz Großen ist, gegen den es sehr schwer ist, zu gewinnen”, sagte Schlager.

Für die rot-weiß-roten Damen Liu Jia, Li Qiangbing und Martina Petzner beginnt die Mannschaftskonkurrenz ebenfalls am Mittwoch, am Nachmittag beginnen die Vorrundenspiele in den Einzelbewerben, in denen es um einen Siegerscheck von 20.000 Dollar geht. Bei den Herren ist Boll als Nummer eins gesetzt, Schlager an vier. Die Setzliste bei den Damen führt Wang Yue Gu aus Singapur vor Liu Jia an. Die Finali der Mannschaftsbewerbe finden am Samstag, jene im Einzel am Sonntag ab 15.30 Uhr statt.

Ebenfalls schon am Mittwoch kommt es zu einem prominent besetzten Prominententurnier. Dabei werden u.a. das Schwimm-Geschwisterpaar Mirna und Dinko Jukic, Red-Bull-Salzburg-Stürmerstar Marc Janko, Segel-Doppel-Olympiasieger Hans-Peter Steinacher, die früheren Spitzensportler Judith Wiesner-Floimair (Tennis), Steffi Graf (Leichtathletik) und Patrick Reiter (Judo) sowie die beiden Paralympics-Goldenen Thomas Geierspichler (Rennrollstuhl-Marathon) und Andreas Vevera (Tischtennis) zum Schläger greifen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.09.2019 um 10:44 auf https://www.salzburg24.at/archiv/tischtennis-austrian-open-im-zeichen-der-em-revanche-59604616

Kommentare

Mehr zum Thema