Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Tischtennis: Salzburger vor dem Bundesliga-Start

Die 2. Tischtennis-Bundesliga startet am Samstag, 13. September. Mit dabei sind wieder drei Salzburger Klubs. Und alle drei haben ein Ziel: Klassenerhalt mit Tendenz ins erste Tabellendrittel.  Funktionäre im Kurzinterview 

Der TTC Kuchl und der HSV Saalfelden haben im Vergleich zum Vorjahr kleine Kaderänderungen vornehmen müssen. „Hannes Weiss ist beruflich in London, ist frühestens im Frühjahr einsetzbar“, so Paul Stadler vom TTC Kuchl. „Damit treten wir mit zwei Nachwuchsspielern an. Das ist prinzipiell gut, aber mindert natürlich die Qualität in der Mannschaft.“

In Saalfelden ist Tarek Al-Samhoury, ein Österreicher mit syrischen Wurzeln, dazugekommen. Die Erwartungen in den neuen Mann sind hoch. „Er lebt in Wien und hat vor, bereits einen Tag vor den Spielen zu kommen, um gemeinsam mit der Mannschaft zu trainieren“, so Heinrich Steiner vom HSV.

Unverändert geht damit nur der UTTC Salzburg in die neue Saison. Die Mozartstädter sind aus der 1. Liga abgestiegen und „nun bereit für die 2. Liga“, so Spielertrainer Dmitrij Levenko.

In einer Sache sind sich alle drei Vereine einig: Die Derbys werden wieder viele Zuschauer in die jeweilige Halle locken.

Um schon zu Saisonbeginn das Zuschauerinteresse anzurgen, werden die Kuchl ihr erstes Spiel entgegen dem Spielplan am Samstag, 15.00 Uhr, wegen des “Tages der Bewegung” zuhause absolvieren.

 Spielplan zum Downloaden [.pdf – 30KB]

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 09:11 auf https://www.salzburg24.at/archiv/tischtennis-salzburger-vor-dem-bundesliga-start-59602039

Kommentare

Mehr zum Thema