Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Tödlicher Alpinunfall nahe Hinterstoder

Ein 49-jähriger Geigenbauer ist Sonntagvormittag beim Klettern im Toten Gebirge nahe Hinterstoder (Bezirk Kirchdorf) tödlich verunglückt.

Der Linzer fiel nach einem Bericht der oberösterreichischen Sicherheitsdirektion gegen 10.30 Uhr beim Einstieg der Klettertour "Brotfallsüdgrat" aus bisher ungeklärter Ursache rücklings aus der Wand, wobei sich eine von ihm gesetzte Zwischensicherung löste. Der Mann stürzte in der Folge rund 30 Meter ab und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Nach Alarmierung über Notruf wurde der Verunglückte noch vom Rettungshubschrauber des Stützpunktes Niederöblarn mittels Tau geborgen. Am Zwischenlandeplatz konnte der Notarzt nur mehr den Tod des Bergsteigers diagnostizieren. Die beiden Kletterpartner des Todesopfers seilten sich selbstständig ab und wurden von einem Polizeihubschrauber ins Tal geflogen. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 03:34 auf https://www.salzburg24.at/archiv/toedlicher-alpinunfall-nahe-hinterstoder-59285191

Kommentare

Mehr zum Thema