Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Tödlicher Motorradunfall in Weißbach bei Lofer

Zu einem tödlichen Motorradunfall ist es am Samstag in Weißbach bei Lofer (Pinzgau) gekommen.  Ein 23-jähriger Biker aus Zell am See kam in einer Kurve auf der B178 zu Sturz und schleuderte in eine Wiese.

Der tödliche Motorradunfall hat sich am Samstag kurz nach Mittag ereignet. Der 23-Jährige war gemeinsam mit zwei anderen Motorradfahrern auf der B311 im Pinzgau unterwegs. In einer rechts Kurve rund 800 Meter vor der Ortseinfahrt von Weissbach bei Lofer mussten die Motorradfahrer abbremsen. Laut Zeugenaussagen waren die Motorradfahrer sehr schnell unterwegs, berichtete die Polizei am Samstagnachmittag.

Biker auf der Stelle tot

Das Hinterrad des Motorrades dürfte blockiert haben, woraufhin der Biker die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und stürzte. Der Motorradfahrer schleuderte gegen ein Verkehrsschild und landete in einer Wiese. Die sofort alarmierten Rettungskräfte konnten dem Motorradfahrer jedoch nicht mehr helfen. Er war sofort tot.

Motorradunfall: Feuerwehr regelte Verkehr

Die Feuerwehr aus Weissbach bei Lofer war mit 19 Mann im Einsatz und sicherte die Unfallstelle ab. Die Polizei nahm den Unfall auf. Die Unfallstelle auf der B311 war für etwa eineinhalb Stunden n ur einspurig passierbar.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 05:36 auf https://www.salzburg24.at/archiv/toedlicher-motorradunfall-in-weissbach-bei-lofer-59336788

Kommentare

Mehr zum Thema