Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Top-Teams gastieren in Salzburg

Zahlreiche Top-Mannschaften des Europäischen Fußballs werden heuer im Sommer Trainingslager im Bundesland Salzburg abhalten und sich auf die kommende Saison vorbereiten.

Insgesamt 40 Teams werden in 19 Orten erwartet, darunter etwa der VfB Stuttgart oder Zenit St. Petersburg, teilten Tourismusreferent LHStv. Wilfried Haslauer und Leo Bauernberger, Chef der SalzburgerLand Tourismus Gesellschaft (SLTG), am Freitag in einer Pressekonferenz mit.Zenit St. Petersburg, UEFA-Cupsieger 2008 mit acht Spielern des russischen Nationalteams in seinen Reihen, wählte mit dem Krallerhof in Leogang dasselbe Hotel, das bereits der russischen Nationalmannschaft während der EM als Quartier gedient hatte. Auch der deutsche Champions-League-Teilnehmer VfB Stuttgart wird im Krallerhof sein Trainingslager absolvieren.

Aus Österreich werden Meister Red Bull Salzburg und Cupsieger Austria Wien ihr Trainingslager im Bundesland absolvieren. Die Fußball-Nation Deutschland wird weiters mit 1899 Hoffenheim, FSV Mainz 05, Borussia Mönchengladbach und 1860 München vertreten sein. Weitere Gäste im Land Salzburg sind unter anderem Coventry City aus England, Maccabi Haifa aus Israel, Rapid Bukarest aus Rumänien, Iraklis Saloniki aus Griechenland oder Viktoria Plzen aus Tschechien.

“2006 entschied sich das Land Salzburg dafür, ein Projekt für Fußball-Camps zu unterstützen. Daraus entstand die SalzburgerLand Fußball Camps Gmbh (SLFC) mit Sitz in Leogang”, so Haslauer. Die Agentur hat sich in den letzten drei Jahren als größter Anbieter von Fußballtrainingslagern in Österreich etablieren können. Haslauer sieht in dem Angebot eine große touristische Wertschöpfung für das Land. 2008 konnten durch die Camps bereits rund 35.000 Nächtigungen generiert werden, der Gesamtumsatz belief sich auf knapp vier Millionen Euro. “Salzburg soll als professionelles Sportland positioniert werden. Die Infrastruktur ist vorhanden, die Betriebe sind sehr gut ausgestattet.

Hannes Empl von der SLFC betonte, warum Salzburg die Mannschaften allerdings nicht einlädt: “Wir geben keine Millionen aus, nur um zu PR-Zwecken Starmannschaften in unser Land einzuladen. Die Spieler haben hier eine sehr gute Infrastruktur, die Bedingungen passen einfach, warum sollen wir ihnen so wie einige andere Bundesländer etwas schenken? Unsere Hoteliers sollen ja auch etwas verdienen. Der Erfolg gibt uns recht. Es sind heuer super Mannschaften angemeldet und es werden sicher noch einige dazu kommen.”

Leo Baumberger von der SLTG stimmte hier zu: “Wenn die Qualität stimmt, kann man sich dem entziehen, dass man die Mannschaften bezahlen muss, damit sie hierher kommen. Wir haben einen großen strukturellen Vorteil durch die Ausstattung der Betriebe und der kurzen Anfahrtswege. Die Beträge, die die Mannschaften bezahlen, stehen in keinem Verhältnis zu dem, was Fußballvereine sonst ausgeben. Auch Angebote, wie zum Beispiel Rafting oder Mountainbiken, werden von den Spielern gerne angenommen.”

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 05:06 auf https://www.salzburg24.at/archiv/top-teams-gastieren-in-salzburg-59619046

Kommentare

Mehr zum Thema