Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Trickdiebstahl mit hohem Beuteschaden

Bad Reichenhall, Bayern – Am Samstag ereignete sich in einem Juweliergeschäft in Bad Reichenhall ein Trickdiebstahl, bei dem die Täter Beute im Wert von 33.000 Euro machten.

Einer Gruppe von drei Männern und einer Frau im Alter von 35 bis 45 Jahren gelang es laut einer Presseaussendung der Bayerischen Polizei, am Samsrag kurz vor 13 Uhr, einen Juwelier in der Ludwigstraße in seinem Verkaufsraum abzulenken und dadurch an wertvollen Schmuck zu gelangen. Der Haupttäter, ca. 40 Jahre alt und 180 Zentimeter groß, wurde vom Juwelier, der den Diebstahl sofort bemerkte, noch im Bereich der Fußgängerzone verfolgt. Er war auffällig gekleidet, trug einen Strohhut und einen großen Blumenstrauß mit sich, den er im Bereich des Rathausplatzes zurückließ. Die sofortige Fahndung mit mehreren Fahrzeugen im Reichenhaller Stadtgebiet verlief ergebnislos. Die Tätergruppe konnte unerkannt entkommen. In diesem Zusammenhang wurde weiterhin gefahndet nach einer männlichen Person, ca. 35 Jahre alt, 180 Zentimeter groß, kräftige Statur, dunkelblonde kurze Haare, 3-Tage-Bart, die auffällig gut mit einem Anzug gekleidet gewesen sein soll, und einer weiblichen Person, ca. 45 Jahre, 170 Zentimeter groß, schlanke Statur, hellblonde lockige Haare, bekleidet mit dunklem Hosenanzug. Bei dem vierten Täter soll es sich um eine männliche Person im Alter von 45 Jahren mit Vollbart gehandelt haben. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Traunstein unter Telefon 0049/(0)861/98730 oder an die Polizeiinspektion Bad Reichenhall unter Telefon 0049/(0)8651/9700.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.06.2019 um 02:01 auf https://www.salzburg24.at/archiv/trickdiebstahl-mit-hohem-beuteschaden-59602081

Kommentare

Mehr zum Thema