Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Tschechische Urlauber in Bergnot: Per Heli geborgen

Die Frau und ihr zehnjähriger Bub wurden vom Helikopter "Martin 6" geborgen. Heli Austria
Die Frau und ihr zehnjähriger Bub wurden vom Helikopter "Martin 6" geborgen.

Tschechische Urlauber, darunter eine Mutter und ihr zehnjähriger Sohn, gerieten am Freitag in St. Johann im Pongau in Bergnot.

Die Urlauberin alarmierte die Polizei, da sie Probleme im alpinen Gelände hätte. Da die Frau nur Tschechisch sprach, wurde umgehend eine Dolmetscherin beigezogen. Es stellte sich heraus, dass sich die Frau mit ihrem 10-jährigen Sohn und einem männlichen Begleiter im Bereich des Skigebietes St. Johann Alpendorf im freien Gelände befand und die Familie im Tiefschnee feststeckte.

Frau und Sohn per Heli geborgen

Da eine Suche der Pistenrettung kein Ergebnis brachte, wurde der Rettungshubschrauber "Martin 1" beigezogen. Nach einem kurzen Suchflug wurden die Frau und ihr Sohn mittels Seilbergung aus dem alpinen Gelände geborgen. Zwischenzeitlich konnte der Mann von der Pistenrettung unverletzt geborgen werden.

Tschechische Urlauber unverletzt

Nach derzeitigen Erkenntnissen waren die drei Urlauber mit den Skiern unterwegs und blieben bei dem längeren Aufenthalt in der Kälte unverletzt, berichtet die Polizei in einer Presseaussendung.

Aufgerufen am 18.04.2019 um 03:13 auf https://www.salzburg24.at/archiv/tschechische-urlauber-in-bergnot-per-heli-geborgen-42691195

Kommentare

Mehr zum Thema