Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Überraschendes Ende für die "Desperate Housewives"

Die erfolgreiche US-Serie 'Desperate Housewives' wird vorzeitig beendet und läuft mit der 8. Staffel endgültig aus.

Die kleinen und großen Dramen in der Wisteria Lane fesselten seit 2004 ein Millionenpublikum, doch nachdem die Hauptdarstellerinnen Teri Hatcher, Felicity Huffman, Marcia Cross, Eva Longoria und Vanessa Williams im April noch mit der Vertragsverlängerung für Staffel 8 noch eine Option auf Staffel 9 unterschrieben hatten, wurde jetzt bekannt, dass Staffel 9 nicht mehr gedreht werden soll.

"Ich wollte die Serie so stilvoll wie möglich zu Ende bringen", zitiert "DWDL.de" den Serien-Schöpfer Marc Cherry. Alle Handlungsfäden sollen zu einem befriedigenden Ende gebracht werden und die letzten Folgen der Kultserie werden gespickt sein mit dramatischen Höhepunkten: So soll die Ehe von Lynette (Felicity Huffman) und Tom (Doug Savant) endgültig scheitern, während Bree (Marcia Cross) sich einer neuen Liebe, dem Polizisten Vance, widmet. Carlos ((Ricardo Antonio Chavira) hat den Stiefvater von Gaby (Eva Longoria) umgebracht, was alle zu vertuschen versuchen. Weiter verriet die Website "Us Magazine", dass Susan (Teri Hatcher) abtaucht, während Renee (Vanessa Williams) sich an einen neuen Nachbarn ran macht.

Desperate Housewives: Sinkende Quoten

Ein Grund für das vorzeitige Ende der Serie sind die sinkenden Quoten; lockten die verrückten Hausfrauen in der ersten Staffel im Durchschnitt noch 23,7 Millionen Zuschauer vor den Schirm, waren es 2008/09 nur noch 15,7 Millionen und in der letzten Staffel lediglich 11,9 Millionen.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.07.2019 um 07:22 auf https://www.salzburg24.at/archiv/ueberraschendes-ende-fuer-die-desperate-housewives-59251642

Kommentare

Mehr zum Thema