Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

UNESCO-Delegation beendet Kontroll-Besuch

Salzburg-Stadt – Nach einigen Ungereimtheiten zwischen der Stadt Salzburg und der UNESCO besuchte nun eine Abordnung des Welterbe-Komitees die Stadt. Unklarheiten wurden großteils aus dem Weg geräumt.

Der Besuch war bei der 32. Sitzung des Welterbe-Komitees im Sommer 2008 in Quebec gefordert worden, nachdem aus unterschiedlichen Quellen Informationen an das Komitee gelangt waren, in denen über geplante Projekte in den Kern- und Randzonen des Weltkulturerbes – wie etwa Neugestaltung von Plätzen, Abriss von Gebäuden und mehrere Hochhausprojekte – berichtet wurde. Beunruhigt fühlte sich das Komitee zudem durch ein Kommunikationsdefizit von Seiten der Behörden und das Fehlen eines Management-Plans für das Weltkulturerbe.

Während des dreitägigen Besuches absolvierten die Delegierten ein intensives Programm und konnten sich vor Ort ein Bild von aktuellen baulichen Projekten (Unipark, Alte Diakonie, Furtwängler-Garten, Makartsteg, Mozarts Wohnhaus, Mozarteum, etc und außerhalb der Pufferzone, wie Bahnhofsbereich und Uzilinga in Itzling) machen und wurden von zuständigen Experten über den Planungsstand von Projekten wie dem Salzachkraftwerk Sohlstufe Lehen und Residenzplatz informiert.Die Delegation überprüfte die Gesamtsituation des historischen Stadtzentrums und Weltkulturerbes in Salzburg hinsichtlich des Erhaltungszustandes im weitesten städtischen Kontext, sowie seine Einheit und Authentizität. Außerdem wurde geprüft, ob und wie jüngst erfolgte bzw. geplante Bauprojekte – wie etwa der Uni-Park Nonntal und das Kraftwerk Lehen – den außerordentlichen Wert, die Einheit und Authentizität des Weltkulturerbes beeinflussen könnten.

Die Delegation diskutierte zudem mit nationalen, regionalen und lokalen Experten, Organisationen und Beteiligten die effektive Umsetzung bzw. mögliche Verbesserung von Politik und rechtlichen Rahmenbedingungen, Schutzmaßnahmen wie auch das derzeitige Management der Abläufe. 

Obwohl einzelne Ungereimtheiten nicht ganz geklärt werden konnten, schloss das Komitee seinen Besuch mit durchaus positiver Resonanz ab.Bis zur nächsten Sitzung des Komitees im Juni 2009 wird die Delegation einen detaillierten Bericht vorbereiten, der sowohl Umsetzungsrichtlinien für die Welterbe-Konvention als auch den Entwurf zum „Statement of Significance”, den angestrebten Erhaltungszustand und einen Zeitplan für allenfalls erforderliche korrigierende Maßnahmen beinhalten wird.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 05:56 auf https://www.salzburg24.at/archiv/unesco-delegation-beendet-kontroll-besuch-59611729

Kommentare

Mehr zum Thema