Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Unfall mit vier Fahrzeugen auf der MGC-Kreuzung in Bergheim

Bergheim – Am Mittwoch gegen 18.30 Uhr ereignete sich in Bergheim auf der Lamprechtshausener Bundesstraße B 156 ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und einer verletzten Pkw-Lenkerin.

Dies teilte die Sicherheitsdirektion Salzburg am Mittwochabend mit.

Eine 23-jährige Mattseerin fuhr mit ihrem Pkw auf der Bundesstraße von Salzburg-Nord in Richtung Bergheim. Weil sich auf der Kreuzung beim MGC auf der rechten Fahrspur ein Stau gebildet hatte, wechselte sie mit ihrem Fahrzeug auf die linke Fahrspur. Ein 23-jähriger Deutscher wollte mit seinem Pkw hinter der Mattseerin ebenfalls auf den linken Fahrstreifen wechseln. Auf Grund seiner offensichtlich viel höheren Geschwindigkeit prallte er trotz eines versuchten Ausweichmanövers gegen das Heck der Mattseerin und stieß anschließend den Schaltkasten der Ampelanlage nieder.

Durch den Anprall wurde die Mattseerin nach vorne gegen den Wagen eines 36-jährigen Obertrumers geschleudert, worauf dieser noch leicht gegen das Heck eines Pkws eines 58-jährigen Berndorfers geschoben wurde. Infolge dessen wurde die 23-jährige Frau aus Mattsee unbestimmten Grades verletzt und in das Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert. Sämtliche andere Unfallbeteiligte, sowohl die drei im Mercedes mitfahrenden 19- bis 25-jährigen Burschen, als auch die 23-jährige Beifahrerin der Mattseerin blieben unverletzt.

Ein Alkotest mit der verletzten Pkw-Lenkerin war auf Grund der Verletzungen im Gesicht nicht möglich. Ein mit dem Lenker des Mercedes durchgeführter Alkotest verlief mit einem Ergebnis von 0,04 mg/l negativ. Der Schaltkasten für die Verkehrsampeln wurde im Zuge des Unfalls vollkommen zerstört, wodurch derzeit weder die Ampelregelung noch die Straßenbeleuchtung funktionieren.

Aufgerufen am 12.12.2018 um 09:29 auf https://www.salzburg24.at/archiv/unfall-mit-vier-fahrzeugen-auf-der-mgc-kreuzung-in-bergheim-59599483

Kommentare

Mehr zum Thema