Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Ungarin bei verbotener Prostitution in der Sterneckstraße erwischt

In der Sterneckstraße in Salzburg-Schallmoos ist am Mittwochabend eine Ungarin bei illegaler Prostitution erwischt worden. Die Frau erwartet eine Anzeige, wie die Sicherheitsdirektion Salzburg in einer Aussendung berichtet.

Polizeibeamte der AGM Wals sind am Mittwoch gegen 23.40 Uhr in der Sterneckstraße auf zwei Frauen aufmerksam geworden, die offensichtlich der illegalen Prostitution nachgingen. Eine der zwei Frauen konnte von den Beamten beobachtet werden, wie sie mit dem Lenker eines Pkw ein Anbahnungsgespräch führte und danach einstieg. Der Mann und die Frau fuhren auf den nahegelegenen Parkplatz eines Supermarktes, wo sie von den Beamten kontrolliert wurden.

Ungarin bot Liebesdienst für 20 Euro

Im Fahrzeug hatten augenscheinlich schon geschlechtliche Handlungen begonnen. Nach anfänglichen Leugnen gab der 48-jährige Mann zu, dass er für 20 Euro von der Prostituierten diverse Dienste in Anspruch nehmen wollte. Die Frau, es handelte sich um eine 34-jährige Ungarin, konnte sich kaum verständigen. Sie konnte weder ein Gesundheitsbuch, noch einen Nachweis über Untersuchungen nach dem Aids-Gesetz vorweisen.

Dem Mann wurde nach Aufnahme seiner Personalien die Weiterfahrt gestattet. Die Frau wird wegen unerlaubter Prostitution, Übertretung nach dem Geschlechtskrankheitengesetz und nach dem Aids-Gesetz angezeigt, meldete die Polizei.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.06.2021 um 06:17 auf https://www.salzburg24.at/archiv/ungarin-bei-verbotener-prostitution-in-der-sterneckstrasse-erwischt-59242714

Kommentare

Mehr zum Thema