Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Unter Drogen: Drei Jugendliche brechen in Blumenladen ein

Salzburg-Stadt – Drei Jugendliche versuchten in der Nacht zum Sonntag in einen Blumenladen einzubrechen. Die Polizei konnte zwei der Täter nach einer Verfolgungsjagd schnappen. Die Jugendlichen standen unter Drogen.Neueste Erkenntnisse am Textende.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fuhr ein 47-jähriger Radfahrer gegen 23.00 Uhr in der Innsbrucker Bundesstraße mit seinem Fahrrad bei einem Blumenmarkt vorbei und hörte das Klirren von zerbrechenden Scheiben. Er schloss sofort auf einen Einbruch und verständigte über Notruf unverzüglich die Polizei.

Unmittelbar darauf traf am Tatort die rayonszuständige Streife Maxglan sowie der die Dienstaufsicht ausübende und leitende Beamte des Stadtpolizeikommandos, Oberstleutnant Karl Wochermayr, ein.

Durch die rasche Alarmierung der Polizei konnten am Tatort auf der Rückseite des Objektes in der Finsternis drei Personen inflagranti bei einem Einbruchsversuch erwischt werden. Bei der Täteransprache flüchteten die drei Personen jedoch über das Grundstück der Liegenschaft, sprangen über einen 120 cm hohen Gartenzaun und versuchten der Polizei zu entkommen. Zwei Beamte nahmen die Verfolgung auf und hechteten sich ebenfalls über den Zaun. Die drei Täter sprinteten weiter über einen angrenzenden Acker und übersprangen dort abermals einen ebenfalls etwa 120 cm hohen Maschendrahtzaun.

Inzwischen wurden weitere Einsatzkräfte alarmiert und zernierten den Einsatzort. Da die verfolgenden Polizisten auch Funksprüche über die Fluchtrichtung absetzen mussten, verloren sie die Flüchtenden schließlich in der Dunkelheit aus den Augen.

Durch die Bekanntgabe der Fluchtrichtung konnte Oberstleutnant Karl Wochermayr schließlich mit einem weiteren Beamten einen der Verdächtigen hinter der Shell-Tankstelle in der Innsbrucker Bundesstraße anhalten und festnehmen. Es handelte sich dabei um einen 18-jährigen Präsenzdiener aus dem Innviertel. Er wurde arretiert und auf die Polizeiinspektion Maxglan eskortiert.

Inzwischen fahndete eine weitere Streife im Nahbereich und konnte in der Michael Filz Gasse einen zweiten Verdächtigen festnehmen. Es handelte um einen 17-jährigen Lehrling, welcher in der Michael Filz Gasse auch seinen Wohnsitz hat und kurz davor angehalten werden konnte. Er wurde ebenfalls festgenommen und auf die Polizeiinspektion Maxglan verbracht.

Der dritte Verdächtige ist weiterhin flüchtig. Es ist aber mittlerweile seine Identität bekannt. Es handelt sich um einen 16-jährigen Praktikanten aus der Stadt Salzburg, wie die Polizei mitteilte.

Neueste Erkenntnisse:

Die Spurensicherung hat ergeben, dass die drei Verdächtigen mit einem Betonpoller eine Scheibe eingeschlagen haben, welche mit einem Drahtgeflecht armiert war. Die Scheibe ist daher nicht ganz zerbrochen, sondern nur zerborsten. Die Täter haben erst ein zirka 30 cm großes Loch in der Scheibe ausgearbeitet.

Die beiden Beschuldigten wurden vorläufig in das Polizeianhaltezentrum eingeliefert. Bei beiden Jugendlichen verlief ein Drogenschnelltest positiv.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 11:46 auf https://www.salzburg24.at/archiv/unter-drogen-drei-jugendliche-brechen-in-blumenladen-ein-59625751

Kommentare

Mehr zum Thema