Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Unternehmen in Puch saß Betrüger auf: 28.000 Euro Schaden

Der Betrug mit den Organgen kostete das Unternehmen 28.000 Euro. Bilderbox
Der Betrug mit den Organgen kostete das Unternehmen 28.000 Euro.

Ein Logistikunternehmen in Puch im Tennengau ist einem mutmaßlichen Betrüger aufgesessen. Die Firma hatte am vergangenen Freitag einen ungarischen Frächter mit dem Transport von 28 Paletten Orangen und Clementinen beauftragt. Das Obst ist allerdings nicht in Wien eingetroffen.

Dem Salzburger Unternehmen entstand ein Schaden von 28.000 Euro, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Am Montag erstattete der Geschäftsführer Anzeige. Erste Ermittlungen ergaben, dass der genannte ungarische Frächter gar keine Transporte in den südeuropäischen Raum durchführt. Zudem dürfte sich die Kontaktperson mit einer falschen Identität ausgegeben haben. (APA)

Aufgerufen am 18.04.2019 um 08:20 auf https://www.salzburg24.at/archiv/unternehmen-in-puch-sass-betrueger-auf-28-000-euro-schaden-42583879

Kommentare

Mehr zum Thema