Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Urlauberfamilie kracht mit hoher Geschwindigkeit in Leitplanke

Thalgau – Bei einem Verkehrsunfall auf der Westautobahn (A1) hat am Samstag im Gemeindegebiet von Thalgau ein Autofahrer aufgrund einer Vollbremsung seinen Wagen verrissen. Der Pkw schlitterte dahin, kollidierte mehrmals mit der Betonleitschiene und kam im Grünstreifen zum Stillstand. 

Die Ehefrau des Lenkers wurde schwer, seine beiden Kinder leicht verletzt, so die Polizei. Der 56-jährige Iraker selbst blieb unverletzt.Der Iraker fuhr mit seinem Auto auf der A1 auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Wien. Nach Aussage des Lenkers bremste plötzlich ein vor ihm fahrendes Fahrzeug so stark ab, dass er eine Vollbremsung durchführen musste und den Pkw nach links verriss. Der Wagen touchierte mehrmals mit der Mittelleitschiene. Seine mitfahrende 40-jährige Frau wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in das Landeskrankenhaus Chirurgie West geflogen. Die im Kindersitz mitfahrende drei Monate alte Tochter und der sechsjährige Sohn wurden leicht verletzt. Sie wurden in das Landeskrankenhaus gebracht.

Während der Unfallaufnahme war der linke Fahrstreifen gesperrt. Kurzfristig musste die gesamte Autobahn gesperrt werden. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es jedoch zu keinen nennenswerten Behinderungen. Am Pkw entstand Totalschaden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 04:19 auf https://www.salzburg24.at/archiv/urlauberfamilie-kracht-mit-hoher-geschwindigkeit-in-leitplanke-59619124

Kommentare

Mehr zum Thema