Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Urstein Regatta brachte 350 Ruderer nach Salzburg

Der Ursteinstausee in Rif war auch dieses Jahr Austragungsort der traditionellen Salzburger Sprint-Regatta. 350 Ruderer aus Österreich und Deutschland waren mit über 190 Booten am Start.

Veranstaltet wurde die Regatta von dem am Wallersee beheimateten Ruderclub „Möve“. Julia Zillner und Stephanie Heindl siegten für Wallerseer im Frauen Doppelzweier. Die Salzburgerinnen gewannen mit über einer Bootslänge Vorsprung vor den favorisierten Boot aus Bregenz. Im Frauen-Einer siegte Magdalene Lobing vom VST Völkermarkt.

Der Salzburger Robert Wöhrer im Männer-Einer konnte an die Leistungen der letzten Jahre nicht anschließen und schied bereits im Vorlauf aus. Dadurch kam es in diesem Bewerb zu einem deutschen Dreifach-Sieg. Den ersten Platz belegte Lukas Wimberger (Passauer RV) vor dem Vorjahressieger Ravmund Bareuter.

Den Männer-Achter gewann die Crew vom Ruderverein Wiking Bregenz vor zwei deutschen Booten. Weitere deutsche Siege gab es im Männer Doppelzweier (Sieger RC Lauffen/Neckar) und im Männer Doppelvierer (Passauer RV).

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 04:44 auf https://www.salzburg24.at/archiv/urstein-regatta-brachte-350-ruderer-nach-salzburg-59619130

Kommentare

Mehr zum Thema