Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

US-Judoka positiv getestet und disqualifiziert

Der siebentplatzierte US-amerikanische Judoka Nicholas Delpopolo ist bei den Olympischen Spielen positiv auf den Cannabis-Wirkstoff THC getestet und daraufhin vom IOC disqualifiziert worden.

Wie das Internationale Olympische Komitee am Montag mitteilte, wurde dem 23-Jährigen am 30. Juli nach seinem Wettkampf in der Klasse bis 73 Kilogramm die verbotene Substanz in einer Urinprobe nachgewiesen.

Ahnungsloser Judoka schiebt die Schuld auf Backwaren

Delpopolo gab an, dass das Testergebnis auf von ihm vor der Anreise nach London verspeiste Backwaren zurückzuführen sei. Er habe aber nicht gewusst, dass diese die Droge Cannabis enthalten. Er verzichtete auf eine Disziplinaranhörung, entschuldigte sich für seinen Fehler und muss nun mit einer Sperre rechnen.

Erst fünf positive Tests während der Spiele

Der Judoka ist der insgesamt fünfte Sportler, der während der Olympia-Testperiode seit 16. Juli einen positiven Test abgeliefert hat. Zahlreiche weitere Athleten wurden bereits im Olympiavorfeld aus dem Verkehr gezogen.

(APA)

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 12:28 auf https://www.salzburg24.at/archiv/us-judoka-positiv-getestet-und-disqualifiziert-41602528

Kommentare

Mehr zum Thema