Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

USA: Nahost-Gespräche sollen verlängert werden

Die Nahost-Friedensgespräche sollen nach Ablauf der bisherigen Frist am 29. April fortgesetzt werden. "Beide Seiten haben uns gesagt, dass sie die Verhandlungen fortführen wollen, und sie suchen nach einem Weg, um genau dies zu erreichen", sagte US-Außenamtssprecherin Jen Psaki am Dienstag in Washington.

Die Verhandlungsführer der Israelis und der Palästinenser wollen sich am Mittwoch zu einer weiteren Gesprächsrunde treffen. Unklar blieb zunächst, ob auch der US-Vermittler Martin Indyk daran teilnimmt.

Der von den USA vermittelte Friedensprozess war Ende März in eine tiefe Krise geraten, als die israelische Regierung von ihrer Zusage abrückte, weitere palästinensische Gefangene freizulassen und kurz darauf den Bau neuer Siedlerwohnungen im annektierten Ostjerusalem ausschrieb. Die Palästinenserführung stellte daraufhin Beitrittsgesuche zu 15 internationalen Konventionen, um auf diesem Weg ihre internationale Anerkennung gegen den Widerstand Israels voranzubringen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.03.2021 um 04:43 auf https://www.salzburg24.at/archiv/usa-nahost-gespraeche-sollen-verlaengert-werden-45108319

Kommentare

Mehr zum Thema