Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Veranstaltung in Wels nach Alkoholexzessen vorzeitig aufgelöst

Die Polizisten wurden mehrmals von jungen Besuchern bedroht, verletzt wurde aber niemand der Beamten. Bilderbox/Symbolbild
Die Polizisten wurden mehrmals von jungen Besuchern bedroht, verletzt wurde aber niemand der Beamten.

Ein sogenanntes Clubbing in Wels ist in der Nacht auf Sonntag von der Polizei vorzeitig aufgelöst worden. Bei der Veranstaltung hätte der Veranstalter mit rund 2.000 bis 2.500 Besuchern gerechnet. Gekommen waren letztendlich nur etwa 500. Laut Polizei soll es aber zu massiven Alkoholexzessen von Jugendlichen gekommen sein.

Diese gingen auch aggressiv gegen die Polizei vor. Die Exekutive sah sich gezwungen, das Konzert vorzeitig abzusagen, berichtete die Polizei auf APA-Anfrage. "Das Clubbing war von 20.00 Uhr bis 4.00 Uhr geplant", berichtete Polizeisprecherin Simone Mayr. Die Kollegen entschlossen sich gegen 2.00 Uhr früh, vorzeitig das Ende zu verkünden.

Wels: Jugendliche bedrohen Polizisten

Die Polizisten wurden mehrmals von jungen Besuchern bedroht, verletzt wurde aber niemand der Beamten. Auch mehrere Sachbeschädigungen durch die Betrunkenen wurden angezeigt, hieß es. "Es wird jetzt unter anderem geprüft, inwieweit das Jugendschutzgesetz bei der Veranstaltung eingehalten worden ist", so Mayr. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 02:44 auf https://www.salzburg24.at/archiv/veranstaltung-in-wels-nach-alkoholexzessen-vorzeitig-aufgeloest-41622250

Kommentare

Mehr zum Thema