Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Verdächtiger eineinhalb Stunden nach Banküberfall in OÖ gefasst

Gut eineinhalb Stunden nach einem Banlüberfall auf eine Filiale in Pfaffstätt (Bezirk Braunau) hat die Polizei am Donnerstag einen Verdächtigen festgenommen. Der 24-jährige (richtig, Anm.) Ungar wurde gegen 13.35 Uhr unmittelbar vor seiner Wohnung in der Nähe des Tatorts geschnappt, berichtete die Polizei-Pressestelle am Nachmittag.

Kurz vor 12.00 Uhr kam der maskierte Täter in das Geldinstitut. Er bedrohte den Bankangestellten und verlangte Bargeld. Mit der Beute flüchtete er zu Fuß in Richtung Süden. Zeugen wiesen die Beamten auf eine verdächtig aussehende Frau mit Hund hin, die entlang der Fluchtrichtung unterwegs war. Sie wurde auf die Dienststelle mitgenommen, ihre Identität überprüft. Dabei stellte die Exekutive einen Zusammenhang zu dem Räuber her.

Fahndung konzentrierte sich auf Täterfahrzeug

Die Fahndung konzentrierte sich aber mittlerweile auf ein vermeintliches Täterfahrzeug, das in der Nähe des Tatorts abgestellt war. Die Adresse des Zulassungsbesitzers wurde ausfindig gemacht. Mitarbeiter der Salzburger Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität hatten dort Erfolg. Sie nahmen den Verdächtigen vor seiner Wohnung fest. Am Donnerstagnachmittag wurde er von Beamten des Landeskriminalamts befragt. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.08.2020 um 01:43 auf https://www.salzburg24.at/archiv/verdaechtiger-eineinhalb-stunden-nach-bankueberfall-in-ooe-gefasst-59352937

Kommentare

Mehr zum Thema