Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Verkehrsunfall mit Gefahrgut in St. Johann im Pongau

St. Johann – Ein 19-jähriger St. Johanner prallte Donnerstagfrüh um 6.25 Uhr mit seinem Pkw in den Klein-Lkw eines 30-jährigen Lenkers. Der Klein-Lkw wurde von der Straße geschleudert und kam im Straßengraben zum Liegen. 

Ein Pkw und ein Klein-Lkw kollidierten Donnerstagfrüh um 6.25 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache im Gemeindegebiet von St. Johann. Der Klein-Lkw der ca. 1000 Liter Kerosin geladen hatte, wurde von der Straße geschleudert und kam im Straßengraben seitlich zu liegen. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der 19-jährige einheimische Lenker des Pkw und der 30-jährige Lenker des Klein-Lkw wurden unbestimmten Grades verletzt und mussten in das UKH nach Schwarzach eingeliefert werden. Ladegut sei nicht ausgeflossen, meldete die Feuerwehr.

Die Bergungs- und Aufräumarbeiten an der Unfallstelle wurden von der Feuerwehr St. Johann im Pongau vorgenommen, die mit drei Fahrzeugen und 15 Mann vor Ort war. Die Pinzgauer Bundesstraße B 311 war für die Dauer von ca. einer einer halben Stunde gänzlich gesperrt.

Quelle: Aktivnews

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 12:51 auf https://www.salzburg24.at/archiv/verkehrsunfall-mit-gefahrgut-in-st-johann-im-pongau-59611789

Kommentare

Mehr zum Thema