Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Vermisste Pinzgauerin tot gefunden

Piesendorf – Die Suche nach der vermissten Pinzgauerin endete am Mittwoch­nachmittag tragisch. Die Frau, eine 58-jährige Piesendorferin, wurde gegen 14.30 Uhr in einem Graben auf dem Wengerberg bei Piesendorf tot aufgefunden.

Die Frau mit einem Pkw auf einem Güterweg in Richtung Sonnbergalm am Wengerberg unterwegs. Aufgrund der Erhebungen vor Ort geht die Polizei Zell am See davon aus, dass die Frau vor einem Schranken eines steilen Güterweges mit ihrem Fahrzeug umkehren wollte, da der Schranken verschlossen war. Laut Spurenbild dürfte sie ihren Pkw rückwärts in Richtung Hang gelenkt und danach versucht haben, nach vorne umzukehren. Dabei dürfte die 58-Jährige zu weit nach vorn gefahren sein und aufgrund dessen ca 80 – 100 Meter über einen mit Fels und Sträuchern bedeckten Hang hinunter gefahren sein.Das Fahrzeug dürfte sich mehrmals überschlagen haben und blieb anschließend auf dem Dach liegend im Bachbett liegen.Die Frau war seit Dienstagabend bei der  Polizei als vermisst gemeldet. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften der Bergrettung, Polizei und Feuerwehr suchte daraufhin im Pinzgau die gesamte Gegend um Kapun und Zell am See sowie das Glemmtal und den Oberpinzgau ab.Am Dienstagnachmittag hatte sich die Frau noch telefonisch bei ihrer Tochter gemeldet. Laut Medienberichten habe sie dabei angegeben, dass sie sich im Wald verirrt habe. Die Frau hinterlässt ihren Ehemann und zwei Kinder.

 

 

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.06.2019 um 08:25 auf https://www.salzburg24.at/archiv/vermisste-pinzgauerin-tot-gefunden-59602189

Kommentare

Mehr zum Thema