Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Vermisstes Flugzeug im Chiemsee geortet

Chiemsee, Bayern – Am Sonntag konnte das seit 28. November 2008 vermisste Ultraleichtflugzeug nach erneuter Flugdatenauswertung und Erweiterung des bisherigen Suchgebietes im Chiemsee geortet werden. Der Fundort liegt unweit der bislang vermuteten Absturzstelle.

Der Einsatz einer Unterwasserkamera erbrachte die sichere Identifizierung des Flugzeuges, das nordöstlich der Fraueninsel in einer Tiefe von 57 Metern liegt. Die beiden Insassen, der 46-jährige Pilot und sein 49-jähriger Begleiter, befinden sich nach ersten Feststellungen in der Pilotenkanzel. Eine Entscheidung bezüglich möglicher Bergemaßnahmen steht noch aus.

Nachdem bereits vor Wochen einige Wrackteile des Flugzeuges im Bereich von Gstadt, Mitterndorf und am Ostufer der Fraueninsel entdeckt worden waren, musste von einem Absturz des Ultraleichtflugzeuges vom Typ FK 14 in den Chiemsee ausgegangen werden. Umfangreiche Suchmaßnahmen unter Federführung der Wasserschutzpolizei und unter Beteiligung einer Fachfirma für Unterwassersuchmaßnahmen sowie der Bereitschaftspolizei, Wasserwacht, DLRG, Feuerwehr, verliefen zunächst ohne Ergebnis.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.05.2021 um 02:26 auf https://www.salzburg24.at/archiv/vermisstes-flugzeug-im-chiemsee-geortet-59611813

Kommentare

Mehr zum Thema