Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Vier Leichtverletzte bei schwerem Aquaplaning-Unfall am Angerer Berg

Anger, Lkr. Berchtesgadener Land – Eine vierköpfige Familie aus der Schweiz hat am Samstagabend einen schweren Verkehrsunfall auf der A8 am Angerer Berg leicht verletzt überstanden, teilte das Bayerische Rote Kreuz mit. 

Die Schweizer waren mit ihrem Wagen bei strömendem Regen in Fahrtrichtung Bad Reichenhall unterwegs. Den bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein zufolge geriet der 40-jährige Vater gegen 19.30 Uhr wegen Aquaplaning und abgefahrener Hinterreifen ins Schleudern, wobei das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam; das Heck prallte mit voller Wucht gegen den angrenzenden Wildschutzzaun und einen dahinterstehenden Baum.

Nach erster Einschätzung durch Notarzt und Rettungsassistenten des Roten Kreuzes kamen der 40-jährige Vater, die 30-jährige Mutter und die vier und acht Jahre alten Töchter mit leichten Verletzungen davon. Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt im Einsatz und übernahm die medizinische Erstversorgung der Insassen, die im Anschluss zur weiteren Behandlung ins Kreiskrankenhaus Bad Reichenhall eingeliefert wurden. Am Unfallwagen entstand Totalschaden; der Wildschutzzaun wurde auf einer Länge von rund zehn Metern zerstört. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein sicherten die Einsatzstelle ab und nahmen den genauen Unfallhergang auf.

Quelle: Bayerisches Rotes Kreuz

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.05.2021 um 08:55 auf https://www.salzburg24.at/archiv/vier-leichtverletzte-bei-schwerem-aquaplaning-unfall-am-angerer-berg-59619184

Kommentare

Mehr zum Thema