Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

"Vier Pfoten" lanciert Online-Game

Während der olympischen Spiele in China möchte der Tierschutzverein “Vier Pfoten” mit einem Online-Spiel auf die Situation bedrohter Tiere im Reich der Mitte aufmerksam machen.

 

China ist als Pelzlieferant für die Textilindustrie weltweiter Marktführer. Über ein Drittel der international verarbeiteten Nerzfelle sind das Ergebnis chinesischer Züchtung aus Massentierhaltung. Doch laut “Vier Pfoten” ist diese Zucht für die Tiere oft mit einem Martyrium verbunden: Sie werden getötet, in dem ihre Schädel am Boden zertrümmert werden. Oft dient der Schlag allerdings nur zur Betäubung, daher sind die Nerze bei der anschließenden Häutung bei Bewusstsein.

Katzen und Hunde erleben ein ähnliches Leid, da ihr Fell in Europa oft für Fellkrägen an Jacken oder Schuhen verarbeitet wird. Zusätzlich steigt jährlich der chinesische Bedarf an Katzen- und Hundefleisch als Nahrungsmittel, da diese ehemaligen Luxusgüter mit zunehmendem Wirtschaftswachstum für viele Menschen leistbar werden. Schätzungen zufolge werden täglich bis zu 10.000 Katzen allein in der Provinz Guangdong konsumiert, mehr als 20 Millionen Hunde werden pro Jahr geschlachtet.

Das Ziel „Eine Welt ein Traum“ ist erreichbar. Es erfordert jedoch das Bewusstsein der Konsumenten, dass die Mittel der globalen Weltwirtschaft genutzt werden können, um dem Albtraum der chinesischen Tierquälerei ein Ende zu setzen, so “Vier Pfoten”.

Vier Poten Online Spiel

Tierschutz spielend leicht gemacht: Auf der Website von Vier Pfoten ein Onlinegame, bei dem sich die Spieler für gequälte Tiere in China einsetzen können. Das Spiel ist Teil der „Olympia-Kampagne“ von “Vier Pfoten” für besseren Tierschutz in China. Ziel des Spiels ist es, den Konsumenten - im Verlauf von mehreren Spielleveln – spielerisch auf das Tierleid in China aufmerksam zu machen. Im ersten Level ist der Spieler gefordert, möglichst viele olympische Fackeln mit Wasserballons zu löschen, in den weiteren pacman ähnlichen Leveln hilft man den betroffenen Tieren den chinesischen Verfolgern zu entkommen.

Ganz im Sinne des olympischen Gedankens gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen. Aus allen registrierten Teilnehmern verlost “Vier Pfoten” eine Reise in eine der “Vier Pfoten” Städte Wien, Sofia, Amsterdam, London, Hamburg, Zürich, Brüssel, Bukarest, Budapest oder Berlin.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 09:25 auf https://www.salzburg24.at/archiv/vier-pfoten-lanciert-online-game-59599555

Kommentare

Mehr zum Thema