Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Vier Salzburger Eishockey-Cracks sind U20-Weltmeister

Bei der U20-Weltmeisterschaft in Dänemark krönte sich Österreich zum Weltmeister der Gruppe B. Damit steigen die Österreicher in die höchste Spielklasse auf. Mit dabei waren vier Salzburger.

Im letzten Spiel des Turniers bezwangen die Österreicher Gastgeber Dänemark mit 8:3 und belegen damit mit einem Punkt Vorsprung Platz eins in der Tabelle. Damit holt Österreich nach zwei Silbermedaillen in Folge nun Gold.

Mit dabei waren auch vier Spieler, die beim Österreichischen Meister Red Bull Salzburg spielen: Daniel Mitterdorfer, Alexander Feichtner, Mario Fischer und Dominique Heinrich. Zwei der 28 erzielten Tore des Teams steuerten Heinrich und Fischer bei.

Der letzte Aufstieg in die oberste Spielklasse gelang 2003. Ein Jahr nach der U20-Wm Division I in Österreich (zweiter Platz hinter Deutschland) holte sich Österreich in Slowenien Gold. Damals spielten unter anderem Thomas Koch, Oliver Setzinger, Daniel Welser und Thomas Vanek.

In Dänemark holt sich nun Österreich mit einem Punkt Vorsprung auf den Gastgeber die Goldmedaille. „Der Aufstieg ist absolut verdient! Abgesehen von dem Spiel gegen Italien haben wir dieses Turnier beherrscht und unsere Begegnungen deutlich gewonnen“, so lautet das Fazit des Nachwuchsreferent Peter Schramm.

2009 IIHF U20-Weltmeisterschaft Division I, Gruppe B

15. bis 21. Dezember 2008. Teilnehmer: Dänemark, Österreich, Norwegen, Ungarn, Ukraine, Italien

Endstand:

 

Rang

Team

Sp

S

OTW

OTL

N

Pkte

Tore

1

Österreich*

5

4

0

1

0

13

28:9

2

Dänemark

5

4

0

0

1

12

16:13

3

Norwegen

5

2

1

0

2

8

14:17

4

Italien

5

2

1

0

2

8

14:10

5

Ukraine

5

1

0

0

4

3

10:16

6

Ungarn**

5

0

0

1

4

1

11:28

*steigt auf in die höchste Spielklasse

** steigt ab in die Division II

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 08:09 auf https://www.salzburg24.at/archiv/vier-salzburger-eishockey-cracks-sind-u20-weltmeister-59609590

Kommentare

Mehr zum Thema