Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Vietnam: Kinder mussten Fluss in Plastiksäcken überqueren - Brücke versprochen

Berichte über Kinder, die in Plastiksäcken einen reißenden Fluss überqueren, hat Vietnams Regierung zur sofortigen Genehmigung einer Brücke gedrängt. Lokale Medien hatten Aufnahmen davon veröffentlicht, wie Kinder im Nam-Po-Distrikt in der nördlichen Provinz Dien Bien in einen Plastiksack schlüpften und sich von einem erwachsenen Schwimmer darin über einen Fluss ziehen ließen.

Dies sei der einzige Weg, um in der Regenzeit über den Fluss zur Schule zu kommen, berichtete eine Lehrerin der Zeitung "Thanh Nien". Ihre erste Überquerung im Sack sei "wackelig und angsteinflößend" gewesen.

Sofortiger Bau einer Hängebrücke

Das Ministerium müsse nun handeln, weil es um das Leben von Kindern und Lehrern gehe, erklärte der Vize-Verkehrsminister Nguyen Hong Truong. "In Plastiksäcke zu schlüpfen, um über einen Fluss zu kommen, ist extrem gefährlich." Der sofortige Bau einer Hängebrücke sei veranlasst worden. In Vietnam würden laut Ministerium mehr als 180 solcher Brücken benötigt, deren Bau 800 Milliarden Vietnamesische Dong (rund 27 Millionen Euro) kosten würde.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 11:34 auf https://www.salzburg24.at/archiv/vietnam-kinder-mussten-fluss-in-plastiksaecken-ueberqueren-bruecke-versprochen-44987827

Kommentare

Mehr zum Thema