Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Volleyball: Uli Sernow mit 2:3 zufrieden

Salzburgs Volleyball-Bundesligisten verabschiedeten sich mit zwei Niederlagen in die „Weihnachtspause“. Die PSvBG-Herren verloren in Hartberg 2:3, die Damen gegen Dornbirn 0:3.

„Hartberg ist zu Hause ungeschlagen und wir haben ihnen dennoch einen Punkt abgenommen. Wir haben ein klasse Spiel gezeigt und damit Werbung für unseren Sport gemacht”, freute sich Trainer und Manager Ulrich Sernow.

„Im vierten Satz waren wir beim 20. Punkt immer noch sechs Zähler zurück. Durch die Einwechslung von Stefan Nagy am Zuspiel, Eric Schiffer auf der Diagonalen und Helmut Moser in der Mitte wollten wir den Spielfluss der Gegner brechen. Das hat in diesem Satz, in dem wir uns dann bis auf 22 nochmals herangekämpft haben, und Anfang des fünften Satzes auch super funktioniert; Dann haben wir leider eigene Fehler gemacht.”, so Sernow.

Wie erwartet verlief die Partie bei den Damen, mit der 0:3 Niederlage gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Dornbirn. „Wir haben ein gutes Spiel gezeigt und können auf dieser Leistung aufbauen! Dornbirn ist einfach eine Stufe höher und hat verdient gewonnen.”, meinte Trainerin Renate Feichtner.

AVL: TSV Hartberg – PSvBG Salzburg 3:2 – (23:25, 24:26, 29:27, 25:22, 15:12). Topscorer: Weemes 27, Moser 17, Marsh 12.

WVL: PSvBG Salzburg – VC Dornbirn – 0:3 (20:25, 13:25, 23:25). Johnson 8, Vitzthum 7, Eichinger 7.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.05.2021 um 04:34 auf https://www.salzburg24.at/archiv/volleyball-uli-sernow-mit-23-zufrieden-59609620

Kommentare

Mehr zum Thema