Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Vorfall bei Perchtenlauf in Gmundner Lokal

Ein "Theaterfeuer" verursachte eine starke Rauchentwicklung. Aktivnews/Archivbild
Ein "Theaterfeuer" verursachte eine starke Rauchentwicklung.

Duch ein „Theaterfeuer“ im Rahmen eines Perchtenlaufes musste in der Nacht auf Samstag ein Lokal in Gmunden geräumt werden.

In der Nacht zum Samstag wurde in einem Lokal in Gmunden ein Perchtenlauf veranstaltet. Gegen 2 Uhr fand der zweite Lauf mit vier Perchten statt. Im Zuge dessen forderte ein als Percht maskierter 19-Jähriger aus Bad Ischl den unmaskierten 21-Jährigen aus Bad Goisern auf, ein Pulvergemisch in einem ½ Liter Glas anzuzünden. Der 19-Jährige gab an, dass es sich dabei um ein sogenanntes "Theaterfeuer" gehandelt habe und er das Pulver zuvor ins Glas gefüllt habe.

Lokal nach Rauchentwicklung geräumt

Unmittelbar nach dem Entzünden entwickelte sich starker Rauch, woraufhin der 19-Jährige das Glas im Lokal auf den Boden stellte. Durch die offensichtlich stark reizende Wirkung mussten die anwesenden Gäste das Lokal sofort verlassen. Der 21-Jährige nahm das Glas und trug es vor die Tür. Drei Personen, ein 19-jähriger Laakirchner, eine 17-Jährige aus Ebensee und eine 18-Jährige aus Pinsdorf, mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins LKH Gmunden eingeliefert werden. Anzeige wird erstattet.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.08.2020 um 05:04 auf https://www.salzburg24.at/archiv/vorfall-bei-perchtenlauf-in-gmundner-lokal-42212389

Kommentare

Mehr zum Thema