Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

VW-Bus blieb nach Kollision in der Stadt Salzburg am Dach liegen

Salzburg-Stadt – Nach einer Kollision infolge einer Verfolgungsjagd mit einem Pkw ist am Sonntag in der Stadt Salzburg ein VW-Bus am Dach liegen geblieben. Dabei erlitten der Lenker des Kleinbusses sowie sein Beifahrer schwerste Verletzungen. Sie wurden in das LKH Salzburg eingeliefert. 

Der Fahrer und Beifahrer des Pkw wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Beide Lenker gaben an, dass jeweils der andere versucht hätte, den anderen abzudrängen, so die Polizei. Grund für die Verfolgungsjagd mit anschließendem Crash sei ein Streit in einer Disco gewesen.

Ein 21-jähriger Angestellter aus Salzburg fuhr kurz nach 4.00 Uhr mit seinem VW Multivan ebenso wie ein 20-jähriger Student mit seinem BMW die Innsbrucker Bundesstraße in Richtung stadteinwärts. Nach der Flughafenunterführung kollidierten die beiden Fahrzeuge. Der VW Bus überschlug sich und kam am Dach liegend zum Stillstand, der BMW fuhr gegen eine Betonabsperrung.

Während der beim Studenten durchgeführte Alkotest negativ verlief, ergab er beim Angestellten 0, 88 Promille. Der Führerschein wurde dem 20-Jährigen abgenommen. Beide Fahrzeuge waren nicht fahrtauglich und mussten abgeschleppt werden. Die Aufräumungsarbeiten dauerten fast zwei Stunden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.05.2021 um 12:37 auf https://www.salzburg24.at/archiv/vw-bus-blieb-nach-kollision-in-der-stadt-salzburg-am-dach-liegen-59609650

Kommentare

Mehr zum Thema