Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

VW zeitweise teuerstes Unternehmen der Welt

Der wilde Höhenflug der VW-Aktie hat den Autohersteller am Dienstag zeitweise zum teuersten Unternehmen der Welt gemacht.

Die Aktie markierte in der Spitze ein Rekordhoch von 1005,01 Euro. Zum Mittag flauten die Kurszuwächse dann wieder rapide ab. Die Aktie stand noch um 23,08 Prozent im Plus bei 640 Euro. Auslöser waren misslungene Leerverkäufe – Spekulationen auf sinkende Kurse.

Am Dienstagmorgen reichte die Kursexplosion bei den VW-Papieren aus, um den DAX um rund zehn Prozent ins Plus zu hieven, während fast alle anderen Aktien im Minus standen. VW war an der Börse zeitweise mehr Wert als der teuerste Konzern der Welt, der amerikanischen Mineralöl-Riese ExxonMobil, der zuletzt 334 Mrd. Dollar (268 Mrd. Euro) kostete.

Die deutsche Finanzaufsicht BaFin nimmt den außerordentlich hohen Kursanstieg der Volkswagen-Aktie unter die Lupe. Auf Basis dieser Untersuchung entscheidet die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, ob sie eine formelle Prüfung einleitet. Die Analyse dauert aber noch einige Zeit. “In dieser Woche ist keine Entscheidung zu erwarten”, sagte eine Aufsichts-Sprecherin.

Porsche hatte am Wochenende weitere Details zur geplanten VW-Mehrheitsübernahme bekanntgegeben. Daraufhin waren einige spekulative Investoren gezwungen, sich zu jedem Preis mit VW-Aktien einzudecken – denn sie hatten zuvor auf fallende Kurse gewettet und geliehene Papiere verkauft (Leerverkauf).

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.05.2019 um 03:42 auf https://www.salzburg24.at/archiv/vw-zeitweise-teuerstes-unternehmen-der-welt-59604799

Kommentare

Mehr zum Thema