Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Wanderin bei Absturz in der Aschauer-Klamm schwer verletzt

Schneizlreuth, Oberjettenberg – Eine 54-jährige Wanderin aus Nordrhein-Westfalen ist am Donnerstagmittag in der Aschauer-Klamm bei Oberjettenberg rund sieben Meter tief in Richtung Bachbett abgestürzt.

Die schwer verletzte Frau musste durch Einsatzkräfte der Bergwacht und den Rettungsdienst des Roten Kreuzes medizinisch erstversorgt und mit dem Notarzthubschrauber “Christophorus 4“ per Rettungstau aus der Klamm geflogen werden.

Die Rettungsleitstelle Traunstein alarmierte kurz nach 12.30 Uhr den Einsatzleiter der Reichenhaller Bergwacht und einen Rettungswagen des Roten Kreuzes. Während die Rettungswagen-Besatzung von einem Einweiser zur Unfallstelle geführt wurde und mit der Patientenversorgung begann, rückten sechs Einsatzkräfte der Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger mit zwei Geländewagen nach Oberjettenberg aus. Die Retter stiegen ins Bachbett ab und sicherten die schwer verletzte Frau im Bergrettungssack.

Da alle anderen Hubschrauber bereits im Einsatz waren, forderte der Einsatzleiter zum Abtransport den Notarzthubschrauber “Christophorus 4″ aus St. Johann in Tirol an. Nach medizinischer Erstversorgung wurde die Patientin zusammen mit dem Hubschrauber-Notarzt am 25 Meter langen Rettungstau zum Zwischenlandeplatz am Haiderhof geflogen, wo sie in den Hubschrauber umgelagert wurde. Die 54-Jährige musste zur weiteren Behandlung in das Klinikum Traunstein geflogen werden. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall war zur Unfallaufnahme im Einsatz. Sechs Einsatzkräfte der Bergwacht waren rund zwei Stunden lang gefordert.

Quelle: Bayerisches Rotes Kreuz

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 01:02 auf https://www.salzburg24.at/archiv/wanderin-bei-absturz-in-der-aschauer-klamm-schwer-verletzt-59620831

Kommentare

Mehr zum Thema