Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Wasserleiche in Bach bei Piding entdeckt

Piding – Am Samstagnachmittag entdeckte ein Mann aus Mitteil in einem Bach in Piding eine Person treiben. Nach Bergung und Reanimation verstarb der Mann jedoch am Auffindeort.

Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall erhielten gestern gegen 15.20 Uhr eine Mitteilung, die ein sofortiges Handeln erforderlich machte. Eine Frau aus Piding berichtete, dass sie am Radfahrerweg hinter der Molkerei stehen und in dem Bach, der vom Tennisheim kommt, eine scheinbar tote Person schwimmen würde. Sie habe den im Wasser Treibenden an der Bahnbrücke nunmehr aus den Augen verloren. Die heraneilenden Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehr und es Roten Kreuzes konnten den Mann im Bereich „Am Gänslehen” bergen. Die eingeleitete Reanimation verlief jedoch erfolglos. Die Notärztin musste den Tod feststellen. Der Verstorbene konnte identifiziert werden. Bei ihm handelte es sich um einen 71-jährigen Pidinger.

Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Traunstein war der Ortsansässige nach einem Gaststättenbesuch mit dem Fahrrad unterwegs gewesen. Auf der Fahrt zu seinem Wohnsitz stürzte er alleinbeteiligt aus nicht bekannten Gründen und fiel in den angrenzenden Bach. Dort dürfte er ertrunken sein.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 12:11 auf https://www.salzburg24.at/archiv/wasserleiche-in-bach-bei-piding-entdeckt-59617531

Kommentare

Mehr zum Thema