Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Wasserleiche in Ruhpolding entdeckt

Ruhpolding – Offensichtlich einem Unglücksfall fiel ein 44jähriger Einheimischer in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zum Opfer. Der Tote wurde Freitagfrüh von einem Radfahrer in der weißen Traun entdeckt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Ein Radfahrer war um kurz nach 7.00 Uhr auf der südöstlichen Seite der weißen Traun in Ruhpolding flussabwärts unterwegs. Auf Höhe der Waldbahnstraße sah er kopfüber einen Mann im Wasser liegen. Offensichtlich war die Person bereits verstorben. Der Entdecker informierte sofort die Einsatzzentrale der Polizei über seinen Fund. Von dort wurden sofort Notarzt mit Rettungsdienst und die Kriminalpolizei Traunstein unterrichtet. Der Mediziner konnte nach Bergung nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Bei dem Verstorbenen handelte es sich um einen 44jährigen Einheimischen.

Im Rahmen der Spurensuche entdeckten die Kriminalbeamten in der Nähe ein Fahrrad neben einer Bank, sowie leere Alkoholflaschen und mehrere Zigarettenschachteln. Eine sichere Zuordnung der Fundsachen ist noch nicht möglich. Nach ersten Feststellungen gehen die Einsatzkräfte von einem Unglücksfall aus. Möglicherweise erlitt der 44-Jährige beim Austreten einen Herzinfarkt und ist dadurch ins Wasser gefallen. Hinweise auf ein Fremd- bzw. Eigeneinwirken haben sich nicht ergeben. Zur sicheren Abklärung der Todesursache wurde seitens der Staatsanwaltschaft Traunstein eine Obduktion angeordnet, so die bayerische Polizei.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.09.2019 um 04:32 auf https://www.salzburg24.at/archiv/wasserleiche-in-ruhpolding-entdeckt-59599621

Kommentare

Mehr zum Thema