Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Weinbergschnecken bei "eat & meet": "Slow Food" in der Blauen Gans

Eine besondere Delikatesse gab es am Donnerstag bei "eat & meet" im Salzburger Altstadthotel "Blaue Gans" zu verkosten: echte Wiener Weinbergschecken.

Küchenchef Marius Kneyder widmete sein elegantes Menü der Weltmeisterin der Entschleunigung: der Wiener Weinbergschnecke, die Andreas Gugumuck aus Wien lieferte. Andreas Gugumuck belebt mit seiner Weinbergschneckenzucht eine alte und fast vergessene österreichische Tradition. Rund 100.000 Schnecken residieren auf seinen Bauernhof in Rothneusiedl.

Der Ernährungsplan für Schnecken gestaltet sich simpel: ökologische Freilandhaltung ohne Pestizide und Pflanzenschutzmittel, dafür viele Kräuter, Sonnenblumen, Mangold, Raps und vieles mehr. Neben ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem Fressen, sind die Schnecken auch im Liebesspiel besonders aktiv. So entstehen die "Schneckenperlen" ? auch Schneckenkaviar genannt. Die Qualität ist hervorragend, der dezent erdige bis moosige Geschmack nach Kalbfleisch begeisterte auch am Donnerstag in der Blauen Gans.

Bei der Verkostung dabei war auch Barbara van Melle von Slow Food Wien. Die ehemalige ORF-Redakteurin und Moderatorin leitet seit 2006 das Slow Food Convivium Wien und setzt sich dafür ein, die Ziele der internationalen Bewegung, die das Geruhsame und Sinnliche verteidigen will, bekannt zu machen. Barbara van Melle ist Mitbegründerin der österreichischen Arche des Geschmacks, in der Nutzpflanzen, Nutztiere und Lebensmittelhandwerk erhalten werden, die vom Aussterben bedroht sind.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.12.2019 um 07:17 auf https://www.salzburg24.at/archiv/weinbergschnecken-bei-eat-meet-slow-food-in-der-blauen-gans-59181196

Kommentare

Mehr zum Thema