Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Widerstand gegen Staatsgewalt: Fahrradkurier festgenommen

Salzburg-Stadt – In der Nacht auf Mittwoch wurde die Polizei auf einen offenbar gestürzten Fahrradboten aufmerksam. Im Zuge der Hilfestellung wurde dieser zusehends aggressiver und musste festgenommen werden.

Am 11.02.2009, um zirka 3 Uhr früh wurde die Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Alpenstaße im Zuge einer Kontrollfahrt auf einen 28-jährigen Fahrradboten aus Salzburg aufmerksam, da dieser in der Dreifaltigkeitsgasse offensichtlich mit dem Fahrrad gestürzt war.

Im Zuge der Sachverhaltsfeststellung wurde dieser zusehends aggressiver gegenüber den einschreitenden Beamten.In weiterer Folge musste die Festnahme ausgesprochen werden, da sich der Angehaltene nicht beruhigte. Vielmehr steigerte der Salzburger seine Aggressivität und musste die Festnahme mit Körpergewalt durchgesetzt werden, zumal er sich heftig widersetzte, wobei er wild um sich trat und zudem einen einschreitenden Beamten mit einem Faustschlag im Gesicht verletzte.

Die Festnahme wurde mit Unterstützung weiterer Streifenbesatzungen durchgesetzt. Während des Transportes zum PAZ beschädigte der Fahrradkurier die Innenverkleidung des Arrestantenfahrzeuges. Fünf Beamte waren schließlich erforderlich um den Festgenommenen in die Überwachungszelle zu verbringen.Nachdem er sich kurzfristige beruhigt hatte ging der Festgenommene erneut mit Tritten gegen die Beamten los. Weiters beschädigte er in der Zelle die Toilette und eine Matratze.Sobald eine Einvernahme möglich ist, wird der Akt weiterbearbeitet.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 02:14 auf https://www.salzburg24.at/archiv/widerstand-gegen-staatsgewalt-fahrradkurier-festgenommen-59614072

Kommentare

Mehr zum Thema