Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Wilde Schlägereien im Salzburger Nachtleben

Die Polizei berichtete in Aussendungen über brutale Schlägereien. Salzburg24.at/Archivbild
Die Polizei berichtete in Aussendungen über brutale Schlägereien.

Zu einer brutalen Schlägerei, in die mindestens sechs Personen verwickelt waren, kam es am Freitag in der Salzburger Innenstadt. In Bad Reichenhall gingen drei Jugendliche mit einer Bierflasche auf einen 15-Jährigen los.

Vor einem Lokal in der Salzburger Innenstadt kam es am Freitag gegen 4.00 Uhr zu der Schlägerei. Bei den Männern handelt sich um ein Brüderpaar aus Salzburg, 21 und 23 Jahre alt, sowie um einen 24-jährigen Mann aus der Stadt Salzburg. Drei weitere Beteiligte konnten flüchten. Zwei Streifenpolizisten hatten die Auseinandersetzung bemerkt und versuchten die Männer vorerst zu trennen.

Am Boden liegend mit Füßen getreten

Zu diesem Zeitpunkt befand sich ein 24-jähriger Mann bereits am Boden und wurde mit Fäusten und Fußtritten durch den 23-jährigen Österreicher attackiert. Der 24-Jährige hatte sich zuvor aktiv an der Schlägerei beteiligt. Im Laufe der Auseinandersetzung richtete der 23-jährige Salzburger seine Tätlichkeiten nun gegen einen Beamten und versetzte diesem ebenfalls Faustschläge gegen den Oberkörper und versuchte diesen niederzureißen. Die Polizisten setzten ihren Pfefferspray ein. Während der Festnahme des 23-Jährigen ging sein 21-jähriger Bruder ebenfalls auf die Beamten los. Nach Eintreffen weiterer Streifenbesatzungen wurden die Brüder festgenommen.

Zahlreiche Verletzte bei Schlägerei

Wegen des Pfeffersprays mussten einige Betroffene in die Augenklinik des Landeskrankenhauses Salzburg gebracht werden. Die Beamten erlitten durch den Widerstand leichte Verletzungen. Der 24-jährige wurde ebenfalls verletzt. Die Fahndung nach den drei unbekannten Männern läuft. Die Brüder werden wegen Verdacht des Raufhandels, Widerstands gegen die Staatsgewalt sowie schwere Körperverletzung der Staatsanwaltschaft Salzburg zur Anzeige gebracht.

15-Jähriger mit Bierflasche attackiert

Eine Gruppe von drei Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren ging am Freitagabend in Bad Reichenhall auf  einen 15-Jährigen los. Als der Streit eskalierte und einer der Angreifer mit einer Bierflasche auf  den 15-Jährigen warf, alarmierte ein Zeuge die Polizei.

Der Angegriffene konnte sich geistesgegenwärtig ducken, so dass die Flasche hinter ihm an einer Wand zerschellte. Er blieb unverletzt. Aufgrund mehrerer Zeugenaussagen konnten die drei Täter schnell ermittelt werden und es wurde ein Strafverfahren gegen die Jugendlichen  eröffnet. Das berichtete die bayerische Polizei Samstagfrüh in einer Aussendung.

Aufgerufen am 26.04.2019 um 01:43 auf https://www.salzburg24.at/archiv/wilde-schlaegereien-im-salzburger-nachtleben-42637549

Kommentare

Mehr zum Thema