Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Wohnbaugelder: David Brenner wehrt sich gegen Vorwürfe

Der ehemalige Finanzreferent David Brenner wehrt sich gegen die Vorwürfe. Neumayr
Der ehemalige Finanzreferent David Brenner wehrt sich gegen die Vorwürfe.

Zu den schweren Vorwürfen von Helmut Naderer von der Neo-Partei „Frischer Wind“ hat sich der ehemalige LH-Stv. und Ex-Finanzreferent David Brenner am Dienstagnachmittag im Gespräch mit S24.at persönlich geäußert.

David Brenner wurde am Dienstag von Seekirchens Vizebürgermeister Helmut Naderer vorgeworfen, unrechtmäßig Wohnbauförderungsgelder für den Bau eines Liftes in seinem Haus kassiert zu haben – prompt zeigte Naderer Brenner an (S24.at hat berichtet). Geht es nach Naderer, hat Brenner unrechtmäßig Wohnbauförderung für den Einbau eines Liftes in seinem Haus bezogen.

Brenner: „Eine glatte Lüge“

Nun äußert sich David Brenner persönlich zu den Vorwürfen: „Das ist eine glatte Lüge, wir haben nicht einmal einen Lift. Ich habe eine Sanierungsförderung bekommen, die jedoch einkommensunabhängig ist und die ich auch zurückzahle“, so Brenner.

Auch Wohnbaulandesrat Walter Blachfellner (SPÖ) zeigte sich auf Anfrage von Salzburg24.at empört: „Das ist ein Stil, den ich nur ablehnen kann. Solche Vorwürfe, ohne bei den zuständigen Behörden nachzufragen, über die Medien zu spielen, haben nichts mehr mit Sachpolitik zu tun, so Blachfellner.

Klage wegen Verleumdung

Der ehemalige Finanzreferent David Brenner kommentiert abschließend: „Ich werde Herrn Naderer wegen Verleumdung verklagen, sollte er diese Aussagen nicht widerrufen – ein Anwalt ist bereits eingeschaltet.“

Aufgerufen am 26.04.2019 um 09:41 auf https://www.salzburg24.at/archiv/wohnbaugelder-david-brenner-wehrt-sich-gegen-vorwuerfe-42586048

Kommentare

Mehr zum Thema