Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Yeah!Club im Oktober

EF (SWE) / RAY (UK) / High Level Headphones (A) / I Am The Horseman (A) / DJs Diamond Dust //
Stevo // Óli HlynurFr, 03.10.2008 / 20.30 h / Rockhouse Salzburg Eintritt: Member VVK 11,- / VVK 13,- / AK 15,- | Gewinnspiel

Mit EF aus Göteborg, RAY aus London, den Talenten High Level Headphones und I Am The Horseman verwöhnt der Y!C mit wunderschönen Post-Rock á la Sigur Rós, Indie-Rock und jeder Menge experimentellen Soundscapes! DJs sorgen für Indielectrock, DIVE IN!

EF - EF ist eine multi-instrumentalisierte fünfköpfige Postrock Band aus Göteborg. Mit 3 Gitarren, Orgel, Schlagzeug, Glockenspiel, Chello, Laptops, Bass, Melodica, Trompeten und einem umfangreichen Repertoire an Effekten erzeugen sie wunderschöne Musiklandschaften! Es gibt sie seit fünf Jahren und 06 wurde ihr Debut veröffentlicht, das schwierige zweite Album wird gerade eingespielt. Oft hört man, EF habe die Melodien von Explosions In the Sky, die Stärke von Cult of Luna, die Schönheit von Sigur Rós und das Experimentelle von Mogwai. Eine perfekte Mischung und dem kann man nur zustimmen! Die jungen Schweden konnten in den letzten Jahren einen unverkennbaren, eigenen Sound herausarbeiten – sie schaffen es, sanfte Melodien mit vielen Effekten, Dynamik mit explosiven Elementen und reinen Emotionen zu vermischen. Sie teilten sich die Bühne u.a. mit Bands wie Red Sparrows, 65 Days of Static, Aereogramme, The Album Leaf, Lampshade und Gregor Samsa. Viel mehr gibt es nicht zu sagen, lasst die Musik für sich selbst sprechen.www.myspace.com/ef

RAY – Zunächst entdeckt durch Geoff Travis von Rough Trade, feiern RAY nun die Fertigstellung von “Death In Fiction”, ihres epischen neuen vierten Albums. Mit den neuen Tracks betritt die vierköpfige London-based Band neues Terretorium. Es ist ein härteres Set das dynamisch von Höhepunkt zu ständig intensiveren Höhepunkten fliesst, während es immer den Charme und die Schönheit der vorausgegangen Werke bewahrt! Ihnen geht es um große Melodiebögen und eine intime Atmosphäre voll dunkler vergangener Pracht. Die Kritikerliebllinge erinnern an The National, The Velvet Underground, Nick Cave oder “Lo-Fi” Editors. Sänger Nev Bradford beschreibt Ray als: „the restless bastard love child of Elliott Smith and Pink Floyd, lovingly fostered through a troubled infancy by Leonard Cohen and The House Of Love.”www.myspace.com/raytheband

HIGH LEVEL HEADPHONES – Indie vs. Garage vs. Punk! Die HLH nehmen Trends und Klischees nicht ernst, auch deshalb supporteten sie u.a. die Schweden Friska Viljor und Streetwaves. “We don´t like Rock, but we love Rock’n’Roll!” Das junge Salzburger Quartett überrascht und beeindruckt mit der brandneuen Debut-EP “Wasted Words”!www.myspace.com/highlevelheadphones

I AM THE HORSEMAN – Hinter dem Pseudonym verbirgt sich der 22jährige Musiker Christian Hölzel, bekannt u.a. von der Band Francis International Airport. Sich spurenweise ankündigenden Ambient vermischt er mit viel Delay zu Shoegaze und mit treibenden Schlagzeug- und Noise-Elementen zum Postrock. Es bauen sich hübsche Melodien auf, ehe sie in dichten Soundscapes fast unbemerkt untergehen!www.myspace.com/iamthehorseman

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.06.2019 um 12:30 auf https://www.salzburg24.at/archiv/yeahclub-im-oktober-59602333

Kommentare

Mehr zum Thema