Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Zahlreiche Einbrüche in Salzburg

Zu mehreren Einbrüchen kam es am vergangenen Wochenende. Bilderbox
Zu mehreren Einbrüchen kam es am vergangenen Wochenende.

Zu mehreren Einbrüchen kam es am Wochenende in der Stadt Salzburg sowie im Flach- und Tennengau und auch im Pinzgau.

Ein bisher unbekannter Täter drang von Samstag auf Sonntag auf noch unbekannte Weise in ein Schulgebäude in Hallein Neualm (Tennengau) ein. Der Täter zwängte die Tür zum Schulimbiss auf, wo er einen kleinen Tresor mit rund 220 Euro Bargeld und einem Autoschlüssel sowie rund 150 Euro Münzgeld aus der Kassenlade stahl. Weiters wurde noch die Türe zur Direktion und zum Konferenzzimmer aufgebrochen und durchsucht, wo aber vermutlich nichts gefunden werden konnte. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt, dürfte aber mehrere Hundert Euro betragen, heißt es in einer Aussendung der Salzburger Polizei.

Auto-Einbruch in Anthering

Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht auf Montag  in einer Wohnsiedlung in Anthering (Flachgau) in ein abgestelltes Fahrzeug ein. Die Täter schlugen die Scheibe der Beifahrerseite ein und stahlen aus dem Fahrzeug eine Geldbörse, das in einer Handtasche auf dem Rücksitz verwahrt war. Eine zweite Geldbörse, die ebenfalls in der Handtasche war, wurde am Tatort hinterlassen. Die genaue Schadenshöhe ist bisher unbekannt.

Versuchter Einbruch in Salzburg

Von einer Anwohnerin des Salzburger Stadtteiles Schallmoos bekam die Polizei die Information, dass sie einen Mann beobachte, der mit einem messerähnlichen Gegenstand in ein Haus eintrat und unmittelbar danach wieder raus kam. Die Polizei konnte den beschriebenen Mann am Sonntag nur wenige Straßen vom Tatort entfernt anhalten. Der Mann, ein 21-jähriger Wiener, führte ein Messer sowie Tränengasspray mit sich. Eine Gegenüberstellung verlief positiv. Der Mann hatte nach Zeugenangaben bei mehreren Geschäften versucht, die Türen mit der Hand zu öffnen und hatte vor einem Blumengeschäft mit seinem Messer hantiert. Vor der Eingangstüre des Blumengeschäftes konnten Einbruchsspuren zum Messer passend festgestellt werden. Den Einbruchsversuch leugnete der alkoholisierte Mann. Er wollte seinen Angaben zufolge ein WC aufsuchen. Das mitgeführte Messer und der Reizgasspray wurden sichergestellt und ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Nach der Einvernahme durch die Polizei wurde der 21-jährige Wiener auf freiem Fuß bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

Einbruch in Schulbuffet

Unbekannte Täter brachen zudem zwischen ersten und vierten März 2013 in einer Schule in der Stadt Salzburg mehrere Schränke der Buffetküche auf. Es konnten an den Eingangstüren keine Einbruchsspuren festgestellt werden. Gestohlen wurde nichts, so die Salzburger Polizei abschließend.

Büro in Piesendorf durchsucht

Die Büroräumlichkeiten einer Firma in Piesendorf (Pinzgau) wurden von unbekannten Tätern am Sonntagabend nach Wertgegenständen durchsucht. Laut Überwachungskamera brachen drei dunkel bekleidete männliche Täter über ein Fenster in das Gebäude ein. Das Trio ging sehr professionell vor. Die Männer haben den eingemauerten Tresor der Firma aufgebrochen. Darin befanden sich Ordner der Firma, welche unberührt zurückblieben. Bargeld wurde keines gestohlen.

Hallein: Einbruch in Getränkeladen

In einen Getränkemarkt in Hallein (Tennengau) wurde in der Zeit zwischen 1. März 2013 und 4. März 2013 eingebrochen. Aus dem Lagerraum wurden Getränke im Gesamtwert von 192 Euro gestohlen. Der Sachschaden der durch den Einbruch entstanden ist beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.06.2019 um 03:34 auf https://www.salzburg24.at/archiv/zahlreiche-einbrueche-in-salzburg-42644560

Kommentare

Mehr zum Thema