Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Zahlreiche Prominente bei ISA-Gala im Schloss Leopoldskron

Pünktlich zum Auftakt der Festspiele, die seit Jahren mit der Gala der Internationalen Salzburg Association (ISA) beginnen, gab es Dienstagabend Sonnenschein und blauen Himmel und der Lustgarten vor dem Schloss Leopoldskron bot die perfekte Kulisse für den Empfang.

Nach einigen verregneten Abenden in den vergangenen Jahren natürlich Grund zur Freude für Gastgeber, ISA Präsident und Lhstv.  Wilfried Haslauer. Bewußt wählt die ISA seit Jahren das Schloss Leopoldskron für den quasi inoffiziellen Auftakt der Salzburger Festspiele. Hier lebte viele Jahre Max Reinhardt, der Gründer der Festspiele.

Gleich nach den Festspielen steht Wilfried Haslauer selbst eine Doppelrolle als Vater und Großvater bevor. Seine Lebensgefährtin, die Rechtanwältin Christina Rösslhuber erwartet ihr erstes Kind, während ihn seine Tochter aus erster Ehe erstmals auch zum Großvater macht. "Jetzt freuen wir uns aber erst auf knappe sechs Wochen zauberhafte Festspiele".

Kaum erwarten kann auch Renate Thyssen Henne den Festspielauftakt. "Am meisten interessiert mich heuer `Frau ohne Schatten´. Die Premiere ist ein Pflichttermin für mich", so die Wahlsalzburgerin.

Bei sommerlichen Salaten mit Mondseefischen, Sellerietascherl mit gerösteten Pilzen und Vögerl vom Pinzgauer Milchkalb, samt süßen Abschluß (ein mit Beeren gefülltes Schokoladen Ei) talkten unter anderem Wolfgang Porsche und Claudia Hübner, die Industrielle Elisabeth Maria Schaeffler mit Sohn Georg, Österreichs Vizekanzler Michael Spindelegger mit Ehefrau Margit, der deutsche Verkehrsminister Peter Ramsauer mit Ehefrau Susanne,

Ex- Sony Generaldirektor Otto Zich, die beiden ISA Vizepräsidenten, der Münchner Brauereibesitzer Dieter Soltmann mit Ehefrau Ursula sowie der Liechtensteiner Anwalt Herbert Batliner mit Ehefrau Rita, Galerist Thaddaeus Ropac, Mediamarkt-Gründer Erich Kellerhals mit Gattin Helga, Architekt Willhelm Holzbauer mit Frau Mari, Bankier Michael Berger-Sandhofer, der frühere Uniqa Generaldirektor Konstantin Klien mit Gerd Dujsik ("Mein erstes Festspieljahr als Pensionist, heuer können wir das ganze sicher noch mehr genießen"), Fürstin Manni Sayn-Wittgenstein Sayn mit Sohn Peter ("Nach zwei Jahren Pause hab ich heuer wieder so viel Festspieltrubel wie all die Jahre davor. Meine große Fotoausstellung im Goldenen Hirschen und auch meine Sonntagsessen mit Wildgulasch gibt es heuer wieder. Ich freue mich darauf") sowie Festspielpräsidentin Helga Rabl Stadler.

Eliette von Karajan, ansonsten treuer Stammgast bei der ISA, musste im letzten Moment absagen. Ebenso wie Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel, die schon Sonntag einen exklusiven Probeneinblick bei "Frau ohne Schatten" machen durfte, gehörte sie Dienstag abends zu den Außerwählten, die schon vor der Premiere einen Blick auf die wahrscheinlich interessanteste Produktion des heurigen Festspielsommers machen durfte. Erstes Fazit: "Einfach wunderbar, ich werde es mir sicher noch mal ansehen". Auch Angela Merkel dürfte am Sonntag schwer begeistert gewesen sein. Zwar verschwand sie wortlos, doch am Freitag zur Premiere will sie mit Ehemann Joachim Sauer noch einmal kommen. (Neumayr)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.10.2019 um 10:36 auf https://www.salzburg24.at/archiv/zahlreiche-prominente-bei-isa-gala-im-schloss-leopoldskron-59247646

Kommentare

Mehr zum Thema