Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Zapping-Tour durch das ORF-Programm: Comedy Hirten im Oval

In ihrem Programm “Ferngestört” spüren die Comedy Hirten Gernot Kulis, Herbert Haider, Peter Moizi und Christian Schwab den Wahnsinn und Tiefsinn des österreichischen Fernsehens auf. Ein Abend mit vielen Gags und einigen herzhaften Lachern. S24-Video “Comedy Hirten”

Vier Männer – ein Auftrag: Die Abrechnung mit dem österreichischen Fernsehprogramm gelingt bestimmt, wenn sie sarkastisch ist, noch besser ist der ironische Ton. Eine Kunst ist es aber, als Comedian dabei auch noch wirklich witzig zu sein. Für einen Lacher braucht es keine große Anstrengung, eine herzhafter Lacher ist jedoch harte Arbeit.

Das wissen die vier Comedy Hirten, die besser bekannt sind als die Stimmen aus dem Ö3-Wecker, nur zu gut. Die  Imitatoren flitzen am Freitagabend im Oval von Gag zu Gag und wechseln ständig zwischen Parodien und folgender Rahmenhandlung: Der Fernseher ist krank und kurz vor dem Burn Out. Mit seinen drei Grundfarben – Herrn Rot, Herrn Grün und Herrn Blau – versucht der Fernseher die verloren geglaubte Liebe des Publikums und seine Bedeutung in der Zukunft zu finden.

Zwischen dieser Selbstfindung des Fernsehers und seinem Alter Ego Herbert Haider, zappen sich die vier Comedy-Hirten durch das ORF-Programm. Ob Volksmusik oder Austropop, Fußball oder Politik – da gibt es keinen markigen ORF-Star den man nicht ein wenig parodieren kann. Andy Borg, Reinhard Fendrich, Wolfgang Ambros und Hans Krankl werden genauso auf die Schippe genommen wie Alf Poier und Hansi Hinterseer, der da sagt “Hauts ma eure Unterflakn’ glei her in mei fesches Gsichtl”. Auch Profiler Thomas Müller, Fotolöwe Robert Hartlauer und Tarek “Derrick” Leitner bekommen ihr Fett weg.

Besonders gelungen sind die Orange-Werbespot-Parodien, die sich wie ein roter Faden durch das Programm ziehen. So stellt sich etwa Toni Polster - frei nach den Spots mit Gerlinde Kaltenbrunner und Thomas Geierspichler - unter anderem mit den Worten vor: “Ich bin alle Frisuren, für die es keine Lösung gibt”.

Problematisch wird es dann, wenn die Comedians ihre Rollen und Parodien so schnell wechseln, dass manche Zuseher nicht sofort verstehen, was auf der Bühne gerade passiert. Nicht nur das Tempo überfordert stellenweise, auch manche Gags sind zu Ende des Programms schon etwas ermüdend. Treue Ö3-Hörer stört das aber nicht, wie der begeisterte Schluss-Applaus beweist.

(dak)

Weitere Termine der Comedy Hirten in Salzburg:

12. 03. 2009 – Oval Europark 14. 05. 2009 – Oval Europark

Kartenreservierungen unter www.oval.at

Die Comedy Hirten sind:

Gernot Kulis, bekannt als Ö3 Callboy oder Prof. Kaiser aus dem Hitradio Ö3, hat mit seinem Song “Was ist mit Du” den “Amadeus-Award” 2002 verliehen bekommen . Seine Ö3 Callboy-CDs wurden bereits dreimal mit Gold ausgezeichnet. Als “Alter Stickler” und “Graues Orakel” begeistert er in der Ö3 Comedyserie “Hicke und die starken Männer” bzw. “Karel Brückner – Der Weiße Vater”.

Peter Moizi ist Sport-Redakteur bei der Kronenzeitung in Wien und auf den Tennisplätzen der Welt zu Hause. Treffsicher schreibt er seine Kolumnen und seine Parodien von Josef “Hicke”Hickersberger, Karel Brückner, Herbert Prohaska oder auch Andi Herzog sind unschlagbar.

Herbert Haider ist einer der begehrtesten Werbesprecher Österreichs und arbeitet unter anderem auch als Synchron- (“Schweinchen namens Babe” und “Babe in der großen Stadt”) und Offsprecher. Neben einer langjährigen Kabarett-Erfahrung hat Haider in diversen TV-Produktionen (“Komissar Rex”, “Stockinger”) und Filmproduktionen unter der Regie von Xaver Schwarzenberger oder auch Hubert Sauper mitgewirkt.

Christian Schwab ist neu bei den Comedy Hirten. Seit Oktober 2002 ist er im Hitradio Ö3 in der beliebten Comedy “Sepp Schnorcher” zu hören und ist unter anderem der Erfinder der Rubrik “Schulerinnerungen der Spitzenpolitiker”. Vor allem in seinem Heimatbundesland Kärnten überzeugt Christian Schwab mit seinen zwei Soloprogrammen: “Sehnsucht” und “Notausgang”, sowie seiner Weihnachtsshow “Gags und Keks”.

Rolf Lehmann arbeitet bei Ö3 als Comedyautor und ist Sendungschef des “Ö3-Weckers”. Rolf Lehmann hat als Autor an “Ferngestört” mitgearbeitet und ist in seinen Paraderollen als Niki Lauda, Heinz Prüller oder Fritz Orter mit Einspielungen zu hören.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 07:27 auf https://www.salzburg24.at/archiv/zapping-tour-durch-das-orf-programm-comedy-hirten-im-oval-59614108

Kommentare

Mehr zum Thema