Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Zigarettenschmuggler verurteilt: 1,28 Mio. Euro Schaden

Die Zollfahndung hat im Juni 2012 in Oberösterreich einen Zigarettenschmuggel im großen Stil aufgedeckt, wobei insgesamt in rund drei Jahren 31.850 Stangen Schmuggelware verkauft und damit über 1,28 Millionen Euro an Abgaben hinterzogen wurden. APA/ZOLLAMT LINZ WELS
APA9222158-2 - 28082012 - WIEN - ?STERREICH: ZU APA 0252 CI - Die Zollfahndung hat im Juni 2012 in Ober?sterreich einen Zigarettenschmuggel im gro§en Stil aufgedeckt, wobei insgesamt in rund drei Jahren 31.850 Stangen Schmuggelware verkauft und damit ?ber 1,28 Millionen Euro an Abgaben hinterzogen wurden. Die Schmuggler wurden im Bezirk Gmunden bei einer ?bergabe von 1.150 Stangen Zigaretten auf frischer Tat ertappt. Im Bild: Geschmuggelte Stangen Zigaretten, die sichergestellt wurden. +++ WIR WEISEN AUSDR?CKLICH DARAUF HIN, DASS EINE VERWENDUNG DES BILDES AUS MEDIEN- UND/ODER URHEBERRECHTLICHEN GR?NDEN AUSSCHLIESSLICH IM ZUSAMMENHANG MIT DEM ANGEF?HRTEN ZWECK ERFOLGEN DARF - VOLLST?NDIGE COPYRIGHTNENNUNG VERPFLICHTEND +++ APA-FOTO: ZOLLAMT LINZ WELS

Die Zollfahndung hat im Juni in Oberösterreich einen Zigarettenschmuggel im großen Stil aufgedeckt. Die zwei Täter wurden nun rechtskräftig verurteilt.

Insgesamt wurden in rund drei Jahren 31.850 Stangen Schmuggelware verkauft und damit über 1,28 Millionen Euro an Abgaben hinterzogen.

Eine Million Euro Geldstrafe

Die beiden Täter sind bereits rechtskräftig zu 18 und zwölf Monaten teilbedingter Haft sowie zu je einer Million Euro Geldstrafe verurteilt worden, teilte die Steuer- und Zollkoordination Region Mitte in einer Presseaussendung am Dienstag mit.

Zigaretten nach OÖ eingeführt

Die Zollfahndung ertappte die Schmuggler auf frischer Tat im Bezirk Gmunden bei der Übergabe von 1.150 Stangen Zigaretten. Zusätzlich stellten die Beamten 20.400 Euro Bargeld sicher. Die Ware wurde aus einem Reisebus, der aus dem Kosovo kam, an einen in Oberösterreich wohnenden Serben geliefert. Gegen dessen Abnehmer, rund 60 Personen, werde noch ermittelt.

6,37 Mio. Stück Zigaretten

Eine Hausdurchsuchung bei dem Serben ergab, dass er innerhalb von rund drei Jahren in Österreich insgesamt 31.850 Stangen oder 6,37 Millionen Stück Schmuggelzigaretten an seine Kunden verkauft hatte. Dadurch entgingen dem Staat rund 1,28 Millionen an Abgaben wie Zoll, Einfuhrumsatzsteuer und Tabaksteuer.

Der Abnehmer und sein Lieferant aus dem Kosovo wurden festgenommen, der Bus und der Pkw, mit dem die Zigaretten in Österreich ausgeliefert wurden, beschlagnahmt. Die beiden Täter sind bereits Ende Juli rechtskräftig verurteilt worden. Der Abnehmer erhielt zwölf Monate Haft, der Kosovare 18 Monate, jeweils teilbedingt. Beide müssen eine Geldstrafe von einer Million Euro, wovon die Hälfte auf drei Jahre bedingt ist, zahlen. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 05:10 auf https://www.salzburg24.at/archiv/zigarettenschmuggler-verurteilt-1-28-mio-euro-schaden-41689234

Kommentare

Mehr zum Thema