Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Zwei alkoholisierte Fischer am Wallersee aus Seenot gerettet

Neumarkt a. W. – Ein 49-jähriger Salzburger stürzte beim traditionellen “Anfischen” am Wallersee aus dem Elektroboot. Wasserrettung und Polizei brachten den Fischer und seinen ebenfalls alkoholisierten Freund ans Ufer. Bilder 

Das diesjährige “Anfischen” am Wallersee im Salzburger Flachgau heute, Freitag, am 1. Mai wird ein 49-jähriger Stadt Salzburger wohl nie vergessen: Der alkoholisierte Mann war aus einem Elektroboot ins kalte Wasser gestürzt und konnte sich nicht mehr ins Boot ziehen. Auch sein 56-jähriger Freund, der mit ihm im Boot einige Flaschen Bier getrunken hatte, war laut Polizei nicht mehr fähig zu helfen. Die beiden Fischer wurden von Einsatzkräfte der Wasserrettung und Polizei geborgen. Der 49-Jährige erlitt eine Unterkühlung.

Das Duo war seit den frühen Morgenstunden in der Nähe des Strandbades Zell am Wallersee in dem Boot unterwegs. Vom Ufer aus hatten andere Fischer gegen 13.20 Uhr die dramatischen Szenen am Wasser beobachtet und das Rote Kreuz alarmiert. Einsatzkräfte der Wasserrettung Seekirchen und der Polizeiinspektion Neumarkt stachen mit Motorbooten in den See und brachten die betrunkenen Fischer ans Ufer. Der 49-Jährige hatte die Erste Hilfe durch Sanitäter verweigert, hieß es im Polizeibericht.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.05.2021 um 12:12 auf https://www.salzburg24.at/archiv/zwei-alkoholisierte-fischer-am-wallersee-aus-seenot-gerettet-59619274

Kommentare

Mehr zum Thema