Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Zwei Kinder von Blitz getroffen: Einer verstorben

Bad Hofgastein – Zwei Burschen aus Bad Hofgastein sind am Dienstagnachmittag vom Blitz getroffen worden. Einer verstarb noch an Ort und Stelle. Der zweite konnte reanimiert werden, sein Zustand ist kritisch. Bilder vom Unglücksort  | Einsatzleiter Weichenberger im Interview &nbsp|&nbsp | Bursch nach Innsbruck überstellt

In Bad Hofgastein (Pongau) ist am Dienstagnachmittag ein Bub von einem Blitz getroffen und getötet worden. Ein weiterere Kind konnte reanimiert werden. Die beiden waren laut Polizei im Alter von neun und elf Jahren. Der Schwerverletzte 9-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber “Heli 1” ins Unfallkrankenhaus Schwarzach geflogen. Für den 11-jährigen Buben kam jede Hilfe zu spät, er starb noch an der Unfallstelle, teilte das Rote Kreuz mit.

Gegen 16 Uhr war über Bad Hofgastein ein schweres Unwetter niedergegangen. Eine Gruppe von Kindern befanden sich zu diesem Zeitpunkt gerade auf dem Skaterplatz nahe dem Sportplatz und suchten unter einer Baumgruppe Schutz. Die zwei Buben schlüpften in einem Baumhaus unter, in das der Blitz dann einschlug. Die etwa 18 anderen Kinder, blieben zwar unversehrt, mussten aber das Unglück mit ansehen. Sie und die Eltern der verunglückten Kinder wurden von einer Kriseninterventionsteams des Roten Kreuzes psychologisch betreut.

Gegenüber Salzburg24 schildert RK-Einsatzleiter Franz Weichenberger die dramatischen Szenen: Als die Einsatzkräfte zum Unglücksort kamen, wurde fast eine Stunde lang versucht, den zweiten Buben zu reanimieren. Zu dieser Zeit strömten bereits Angehörige zum Unfallort, die das mitansehen mussten. Auch eine Gruppe Jugendlicher war ganz in der Nähe des Unfallortes. Sie wurden in eine nahegelegen Hauptschule gebracht und dort psychologisch betreut.

Oberarzt Michael Ramsauer von der Unfallchirurgie Schwarzach meinte am späten Abend zum Zustand des verletzten Buben: Dieser sei sehr kritisch, es bestehe Lebensgefahr, der Bub habe sehr schwere Verbrennungen erlitten. Das genau Verletzungsmuster könne noch nicht bestimmt werden, aber eine Herzschädigung sei möglich.

An dem Einsatz waren ein Notarzthubschrauber, vier Notfallärzte, 19 Mitarbeiter des Roten Kreuzes, sieben Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams und drei Beamte der Bad Hofgastein beteiligt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 03:34 auf https://www.salzburg24.at/archiv/zwei-kinder-von-blitz-getroffen-einer-verstorben-59619286

Kommentare

Mehr zum Thema